Allan „Kwee Wee“ Funk im WrestlingFever.de Interview (Deutsch, 31.05.2021)

WF: Danke, Allan für die schnelle Zusage! Wir hoffen Dir geht es gut?

A: Kein Problem! Danke Dir! Mir geht es gut!

WF: Ich freue mich immer wieder das ein oder andere WCW Gesicht nach all den Jahren auf Social Media zu entdecken. Wie siehst Du diese Entwicklung?

A: Es ist großartig Teil von Social Media zu sein und ein guter Weg, mit alten Freunden und der Familie in Kontakt zu bleiben, wenn man nicht im Land ist.

WF: Deine Karriere begann bereits in Ohio, einige Zeit vor dem WCW Powerplant. Wie bist Du damals Teil von WCW geworden, wie schwer war es da rein zu kommen?

A: Ich bestritt ein 3 Tages Tryout im WCW Powerplant im Juli 1998. Es war bis zu diesem Zeitpunkt das Schwierigste, was ich in meinem Leben getan habe und sehr schwer da rein zu kommen! Ich war der Einzige, der es aus über 30 Talenten geschafft hatte!

WF: Stimmt es, dass Du damals für das Tryout 250 Dollar bezahlen musstest? Was war alles in diesem Preis inbegriffen?

A: Ja leider! Der Preis beinhaltete, dass ich an den 3 Tagen 8 Stunden am Tag meinen Hintern versohlt bekam!

WF: Wie erinnerst Du Dich an das Training dort und wieviel hast Du in den ersten Tagen kommen und gehen sehen?!

A: Das Training war erstklassig, schau dir nur all die Talente an, die da durchgekommen sind, Goldberg, ich, Chuck Palumbo, Mark Jindrak, Mike Sanders, Sean O’Haire, Elix Skipper und jede Menge mehr! Ich habe Hunderte von Spitzensportlern aus ALLEN Sportarten gesehen die nie wieder zurückgekommen sind, denn das Training war für die meisten einfach zu viel.

WF: Weißt Du noch, wer damals mit Dir begonnen hatte und es letztendlich auch ins TV schaffte?

A: Chuck Palumbo, Mark Jindrak, Mike Sanders, Kid Romeo, Elix Skipper Reno, Dale Torborg, Asya & viele mehr!

WF: Wer fungierte dort alles als Trainer, neben Sgt. Buddy Lee Parker? Ich erinnere mich, dass Paul Orndorff übernahm. Parker sah man auch im TV mit Goldberg in Action?!

A: Gelegentlich Beautiful Bobby Eaton, Pez Whatley, Mike Winner, Steve Regal, Dave Taylor, Mike Graham.

WF: Weißt Du welche Verletzung Orndorff erlitt, als er damals beim PPV umknickte? Es ist bis heute für mich ein Geheimnis geblieben und ich habe ihn danach nie mehr gesehen.

A: Paul erlitt einen Nervenschaden, der ihn in diesem Match leider lähmte. Ich besuchte ihn danach ins Krankenhaus, um mich zu vergewissern, dass es ihm gut ging. Er war deprimiert, aber insgesamt gut gelaunt und zuversichtlich.

WF: Stimmt es, dass Du zu Beginn ohne Vertrag für WCW gearbeitet hast und nebenbei noch arbeiten gehen musstest?

A: Zu Beginn als ich im Powerplant begann, arbeitete ich für eine Firma die Firmenfeiern veranstaltete.

WF: „Kwee Wee“, der Mann der immer gestyled zum Ring kam. Wer hatte die Idee zu deinem Look und was bedeutet der Name, wer hatte die Idee Dich so zu nennen?

A: Ich habe mir die Haare und die Farben ausgedacht. Vince Russo hat sich den Namen ausgedacht. Der Name wurde von einem Samstagabend-Live-(TV)Charakter Kiwi übernommen, aber wegen dem Urheberrecht wurde er in „Kwee Wee“ geändert.

WF: Ich habe dich immer als eine Art Comedy Charakter gesehen, gab es jemals Überlegungen Deinen Charakter in eine andere Richtung zu lenken, Dir einen großen Push zu geben?

A: Das hätte ich gerne gehabt, aber leider konnte ich nichts daran ändern.

WF: Viele schimpfen noch heute über Eric Bischoff, wie bist Du mit ihm ausgekommen?

A: Ich liebte Eric, er behandelte mich immer gut und hoffte, dass er die Firma (WCW) kaufte, leider ist das nicht passiert.

WF: Gibt es heute noch Kontakt zu ehem. Kollegen (wenn ja, wen) und wie siehst Du diese Zeit bei WCW heute?

A: Mit einigen Jungs stehe ich noch in Kontakt. Ich habe die WCW Zeit geliebt und würde das nie ändern wollen!

WF: Ich frage mal direkt: Nachdem WWE damals WCW für einen Spottpreis gekauft hatte, wurdest Du auch übernommen, aber man hat man Dich entlassen. Warst Du jemals in Stamford, gab es Pläne oder hatte man einfach keine Ideen?

A: Sie schickten mich in ihr Entwicklungsschule in Louisville und Cincinnati, hatten aber nie vor die meisten der WCW-Jungs einzusetzen.

WF: Wie hast Du davon erfahren, das WCW verkauft wurde und war das für Euch abzusehen?

A: Ich hatte einen Anruf von Kevin Nash bekommen. Er sagte mir, dass Vince gerade WCW gekauft hat und er sich nicht sicher ist, was denn nun passieren wird.

WF: Du warst auch bei TNA mit Lenny Lane zu sehen. Wie hat es Dir dort gefallen und welche Unterschiede siehst Du zwischen TNA/ WWE und WCW?

A: Ich habe es geliebt, mit Lenny zu arbeiten, er ist ein großes Talent und ein guter Freund. TNA & WCW waren ziemlich ähnlich. WWE war einfach nur scheiße für uns WCW-Jungs, da wir hatten nie eine Chance bekamen!

WF: Wie entstand Dein „Funkster“ Gimmick für WWA und wie bist Du mit Hogan ausgekommen?

A: Ich habe es mir ausgedacht, ich wollte es wirklich nicht, aber es hat mir Bookings bei All Japan Pro Wrestling gebracht.

WF: In einem Tag Match vor einigen Jahren hast Du Dich böse verletzt. Was ist passiert, welche Verletzungen hast Du erlitten und ist alles gut verheilt?

A: Ich wurde von Sonny Siaki`s Knie ins Gesicht geschlagen, was mir mehrere Verletzungen einbrachte, darunter eine gebrochene Augenhöhle, ein Schädelbruch, eine gebrochene Nase, 2 kaputte Trommelfelle, mehrere Platten und Schrauben im Gesicht, mehrere Operationen und mein rechtes Auges ploppte aus meinem Kopf, aber abgesehen davon war es nicht so schlimm! LOL! Ich habe ungefähr ein Jahr gebraucht, um mich zu erholen, aber bis heute habe ich immer noch kleinere Komplikationen.

WF: Hast Du evtl. eine lustige (Road) Story aus der WCW Zeit die Du mit uns teilen kannst?

A: Einmal hatte ich bei einer Show in Tennessee so viel „HEAT“, dass die Menge hinter mir her war und mich einen Flur entlang jagte. Ich musste mich in einem alten Raum voller Schreibtische verstecken, bis die Polizei kam und mich zu meinem Auto begleitete. Es war wirklich ziemlich beängstigend, die Leute hatten Messer und drohten mehrmals, mich umzubringen! Als ich Paul Orndorff davon erzählte, sagte er nur: „SHIT YEAH KID, DAS IST HEAT!“

WF: Du bist inzwischen 50 Jahre alt und siehst so aus, als wärst Du noch gut „in shape“. Wie oft trainierst Du aktuell, welche Rolle spielt Wrestling heute für Dich und was machst Du heute so?

A: Danke, ich trainiere 5-6 Tage die Woche, hauptsächlich im Bodybuilding-Stil mit einer strengen proteinreichen Diät. Ich kämpfe immer noch ab und zu. Ich warte immer noch auf einen Anruf von Chris Jericho, für mein AEW-Debüt! Zwinker! Zwinker!

WF: Ich habe mitbekommen, dass du nicht selten Gast bei Podcasts bist und nun wohl auch selbst einen hast? Erzähle gerne mehr…

A: Ja, mein Podcast heißt „GetFunk’d“ und ist auf Twitch & Youtube unter MWAWorld, zu finden. Schaut gerne vorbei und abonniert die Kanäle!

WF: Allan, vielen Dank für Deine Zeit!

A: Bitte! danke, dass ich ein Teil davon sein darf!

Du kannst dieses tolle DVD-Set direkt bei Amazon bestellen:

Folge uns auf INSTAGRAM, FACEBOOK & TWITTER

#KweeWee #AllanFunk #WCW #WCWWrestling #WrestlingInterview #WrestlingFever

About

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung