Kolumne: ONE WAY TICKET #1 – by ALPHA FEMALE

OneWayTicketHallo liebe Leser von Wrestlingfever.de. Ich möchte mich vorstellen, für die Leute die noch nicht wissen wer ich bin. Mein Name ist Jazzy und ich bin eine deutsche Wrestlerin mit dem Namen „Alpha Female“. Ich lebe derzeit in Japan und bin weltweit erfolgreich. Meine FB Fanseite hat inzwischen 21.000 Follower und ich habe in ganz Europa, Japan und Amerika gekämpft, bin mehrfache Weltmeisterin und auch im TV erfolgreich. Mit dieser Kolumne möchte ich den deutschen Fans näher kommen.

Ich werde nicht von ganz vorne anfangen meinen Werdegang zu erzählen, das ist nicht sonderlich interessant, ich möchte euch erzählen wie es dazu kam, dass ich 2012 mein „ONE WAY TICKET“ nach England buchte und somit meine Karriere ins rollen brachte. Dies geschah mit einer ganzen Menge „Downs“ bevor der Durchbruch kam. Ich hoffe euch wird meine Kolumne gefallen und ihr findet Interesse an der Person „Alpha Female“.

Also, lasst und zurückspulen zum dem Tag an dem ich vor den Trümmern meines Lebens stand. Ich stand in meiner kleinen, dunklen, sehr kalten Wohnung, ohne Job und betrogen von meinem damaligen Verlobten. Einige Monate Streit lagen hinter mir, ich hatte alles verloren und es sollte schlimmer werden. Das Mädchen mit dem ich betrogen wurde zog in die Wohnung nebenan ein, der Promoter für den ich 7 Jahre gearbeitet hatte wechselte mich aus und meinte ich wäre nichts Besonderes mehr.
Ich wusste, ich muss etwas machen, hier will ich nicht sein, nicht in diesem Umfeld.

Zum Glück hatte ich zu dieser Zeit noch einen Promoter in England der mich für Shows buchte. „Pro Wrestling Eve“, eine Promotion für die nur Frauen antreten. Am 18. Februar 2012 wurde ich wieder gebucht und der Zufall brachte es, dass an diesem Tag auch Alex Shane bei dieser Show war. Mr. Shane ist ein erfolgreicher Wrestler, Promoter und Life Coach. Er hat ein Buch veröffentlicht und damals die FWA in England betrieben. Derzeit ist er der Producer der überaus erfolgreichen Wrestling Talk Show „WrestleTalk“. Er hat weltweite Kontakte im Wrestling-Geschäft und versteht es, Stars zu formen. Er ist ein brillanter Mensch, so sollte man meinen. Zwei Monate später war Mr. Shane dabei eine Show zu veranstalten das „BritWrestFest“ und fragte mich ob ich Interesse hätte auf seiner Show zu kämpfen.

Ich sagte zu und hatte im Namen für Pro Wrestling Eve einen Title Kampf gegen Jenny Sjödin, die damals die Weltmeisterin war. Diese Nacht änderte alles!
Ich gewann den Pro Wrestling Eve Weltmeistertitel vor 1500 Fans und hatte somit weltweite Anerkennung.

Mr. Shane und sein Geschäftspartner Jamie Lewies Hadley fragten mich an diesem Tag auch ob ich mit ihnen in England zusammenarbeiten möchte. Ich musste eine Entscheidung treffen. Zurück in Deutschland in meiner hässlichen, kalten Wohnung, in den Trümmern meines Lebens traf ich die Entscheidung nach England zu ziehen. Ich buchte ein ONE WAY TICKET nach London, genau vor meinem 30. Geburtstag, was rückblickend keine gute Entscheidung war, warum werdet ihr später herausfinden.

Mein Plan war es am 4 Juni nach England zu ziehen, somit hatte ich genau 2 Monate Zeit alles zu planen. Ich arbeitet wie verrückt in meinem Security Job, 72 stunden Schichten waren normal für mich, weil ich genug Geld zusammen bekommen wollte um einen erfolgreichen Start in mein neues Leben zu haben. In zwei Monaten schaffte ich 3000 € zu verdienen, ich packte meine Sachen, habe einfach alles hinter mir gelassen nur ein paar Klamotten eingepackt. Mr. Shane rief mich an und fragte ob ich 2 Wochen vorher kommen könnte wie geplant da er schon so viele Aufträge für mich hatte und alles gut organisiert wäre. So buchte ich meinen Flug zum 24. Mai und stand vor einer Überraschung.

Wie es weiter geht werdet ihr im zweiten Teil meiner Kolumne „ONE WAY TICKET“ by Alpha Female erfahren.

Jazzy alias Alpha Female

Eine Übernahme dieser exklusiven Kolumne, auch in Auszügen, ist nur mit schriftlicher Genehmigung von WrestlingFever.de & Alpha Female erlaubt!

Über Feedback würden wir uns freuen!

About

Categories: Kolumnen, One Way Ticket Schlagwörter: , ,