KOLUMNE: Ultrawrestling #6: Universelle Sprache (16.06.2017)

In den 1990er Jahren begann ich mich mit dem Internet vertraut zu machen. Früher als die meisten anderen Menschen in meinem Land, aber viel zu spät und zu wenig intensiv – wie ich bedaure. Ich baute mehrere große Cyber-Communitys auf und betreute sie.

In dieser noch sehr beschaulichen Zeit des Internets gab es viele Anekdoten, Begebenheiten und Witze, die wie Wolken auch heute noch in der Unterhaltungsbranche herum schweben. Und wenn man heute die Wahrheit darüber erzählen würde, hielten die meisten Menschen einen für verrückt, für einen Dummschwätzer der zu lange in der prallen Sonne lag, für einen Idioten. Weil ihnen die Geschichte eine andere Wahrheit gelehrt hat.

Ich war zum Beispiel Teil einer sehr speziellen Online-Community und Wir alle waren dort fleißige Konsumenten und Kritiker von Unterhaltungsmedien. Irgendwann bekamen einige Wenige von Uns mit, dass eine kanadische Fernseh-Serie eins zu eins Foren-Diskussionen von Uns in ihren Serien-Dialogen verwendet. Einige nahmen das nicht ernst, andere fanden es als „Gag“ lustig und wieder andere – wie ich – gefiel es so sehr, dass sie ein großes Interesse daran entwickelten. Ich habe mir zum Beispiel angewöhnt bestimmte Filme Frame für Frame zu schauen, Filme mit verschiedenen Blickwinkeln und Erwartungen mehrfach zu sehen, um sie wirklich zu verstehen, sie und ihre Mittel zu durchschauen. Niemand von Uns wusste was „Tropen“ sind, wie man Logiken analysiert, oder welche Wahrheit aus welchem Blickwinkel wahr ist. Aber Einige fanden Einiges heraus. Ich liebe es gute Filme zu sehen, und beschäftige mich sehr gerne mit ihren Stil-Mitteln. Es ist ein Kunst, genau wie es eine Kunst ist, Pro Wrestling mit solchen Stil-Mitteln groß zu machen.

Ab in den Weltraum

Vor einigen Jahren erhielt ich eine E-Mail von einem Drehbuch-Autor, der Fragen zu technischen Details zu einem Film, der im Weltraum spielt, hatte. Zu ähnlichen technischen Details hatte ich ein Buch geschrieben, aber ich muss gestehen, seine sehr speziellen Fragen machten es mir schwer direkt zu antworten. Es entwickelte sich ein fruchtbarer Wissensaustausch. Und schließlich halfen ihm seine Recherchen bei mir das Drehbuch und folgend die Realisierung eines Kinofilms in Angriff zu nehmen.

Mein Traum war es schon immer ein Astronaut zu werden. Naja, eigentlich nicht, weil früher hieß das bei Uns Kosmonaut. Aber ich glaube, im Grunde ist das das Gleiche! Als Kind nahm ich auch an einem Astronauten-Camp teil. Gegenwärtig bewerbe ich mich auch auf den Platz für eine private Weltraum-Studie.

Das Witzige daran ist, ich mache das nicht ohne einen Hintergedanken. Ich habe als Pro Wrestler und Sports Entertainer ein Ziel: Ich möchte das machen, was vor mir noch nie jemand zuvor im Pro Wrestling und in der Unterhaltungs-Industrie gemacht hat. Ich glaube, manche sehen in WWE’s 205 Live eine Hommage an UFC #205 im Madison Square Garden. Merkwürdig, dass ausgerechnet Vader ein solches „Spaceman-Wrestling“, was bei 205 Live geboten wird, kritisierte, denn mich macht dieser Stil genauso an. Manchmal sieht dieses Wrestling dort so aus, als würde es im Weltraum stattfinden. Und genau das ist mein Traum: Ich möchte als erster Pro Wrestler einen offiziellen Wrestling-Kampf im Weltraum bestreiten.

Schauen Wir Uns doch die großen Produzenten und einflussreichen Personen im Wrestling an, die Bruce Prichards, die Al Snows, die Kevin Dunns – oder die Vince McMahons, die Ted Turners, die Rupert Murdochs. Haben sie die Eier sowas zu produzieren? Red Bull hat es mit „Red Bull Stratos“ vorgemacht, Felix Baumgartner aus der Stratosphäre mit einem Fallschirm springen lassen. Ein riesiges Medienereignis mit vielen Rekorden und einem gigantischen finanziellen Erfolg. Warum soll es denn nicht noch eine Stufe höher gehen? Warum nicht in einer anderen sportlichen Disziplin?

Mich wundert, dass ich tatsächlich der Erste bin, der auf die Idee gekommen ist, ein Pro Wrestling-Match im Weltraum zu veranstalten. Man sagt ja, dass einige Kreative der großen Firmen lieber schwule SM-Spielchen spielen. Doch ich hätte schon gedacht, dass ihnen trotzdem viel an einzigartigen und neuen Inhalten liegt. (Anmerkung: Nein, das Wort schwul hat hier keinen negativen Bezug. Ich find schwul cool, und liebe Tomboys. – Und das Andere? Keine Ahnung, ich muss nicht alles kennen oder toll finden was andere Menschen gut finden! Welche bessere Ausdrucksweise gibt es aktuellen Medien-Content anzudeuten?) Jedenfalls kann jeder gute Produzent meinen Traum als eine Herausforderung ansehen. Wer hat es drauf im Weltraum Pro Wrestling zu veranstalten?

Stil-Mittel verändern die Welt

Mit 8 Jahren erlebte ich wie sich die Welt veränderte. Und die Unterhaltungsindustrie half Uns Wandlungen und Vorkommnisse zu verstehen und auf sie vorbereitet zu sein. Ende der 1980er Jahre zeichnete sich ab, dass sich zwei gegnerische Systeme immer näher kommen. Der Osten und der Westen. Und in meinem Land – Deutschland – konnte man das am Besten beobachten. Wir hatten direkt in meiner Stadt eine Grenze. Und als die Grenze sich öffnete waren Wir komplett mit der fremden Lebensweise und dem ehemaligen „Feind“ konfrontiert. Obwohl beide Seiten die Veränderung vorangetrieben hatten, war jede Seite von ihrer tief-eingeprägten Lebensweise überzeugt. Kaum jemand wird sich selbst als „böse“ betrachten. Und das Wrestling-Programm spiegelte das komplett wieder. Wir hatten den beliebten Champion der einen Seite und den beliebten Champion der anderen Seite. Und beide Gesichter der Systeme trafen aufeinander. Klar, einer von beiden hätte schlimme Sachen machen können, um den Anderen herunterzudrücken. Aber im Match Hulk Hogan vs. The Ultimate Warrior bei Wrestlemania VI geschah etwas anderes. Uns wurde gegenwärtiges Geschehen wiedergespiegelt und ein verantwortliches Handeln nahegelegt.

Einige in der Unterhaltungsindustrie nennen das „Universelle Sprache“. Wenn Du etwas sagst, ohne es direkt mit Worten zu sagen. Ob Schauspieler oder Pro Wrestler – Wir tun das oft mit Unseren Körpern, und die Kameramänner mit ihren Einstellungen, und die Cutter damit, wie sie etwas schneiden. Wenn Wir im Pro Wrestling eine Aktion weg von der Kamera machen, sodass man die Reaktion des Gegners nicht vernünftig wahrnehmen kann, so spricht man davon, dass der Gegner „begraben“ wurde. Wenn man nun einen Mann wie Kane (The Undertaker) promotet, wie sollte er dann gefilmt werden? Genau, die Kamera sollte ihn während seiner Moves von hinten zeigen. Das ist witzig und das beschreibt sublim: „Hier wird jemand begraben.“

Aber es gibt noch weitere Spielarten der „Universellen Sprache“. Wer von Euch katholisch ist, der kennt das. Man geht zur Beichte und vermittelt den Pfarrer vertraulich ein Problem. Und der Pfarrer bereitet das Problem später bei seiner Predigt so auf, dass die Gemeinde das Problem und mögliche Lösungen bewusst werden, ohne, dass sich eine einzelne betroffene Person davon negativ berührt fühlen muss. Und wer weiß, vielleicht Sprach der Ultimate Warrior 1989/90 nur zu einer einzigen Person oder einer kleinen Gruppe, obwohl er das ganze Universum adressierte… Ich bin mir sicher, dass man fündig wird, wenn man Promos mit damaligen Welt-Tagesgeschehen vergleicht.

Ich bin mir sicher, dass Menschen im Unterhaltungsgeschäft es lieben sich gegenseitig zu unterhalten, und eben nicht nur ihre Arbeit wie eine Maschine abspielen müssen. Stilmittel und Universelle Sprache gehören genauso zu Unserem Geschäft wie die gemeine Fallschule.

Mae Youngs Hand

Eine der besten Logiken im Pro Wrestling waren die Segmente von WWE um Mae Young und die Geburt der Hand. Mit Universeller Sprache wurde hier gezeigt, wie unterhaltsam die gesendete Nachricht für alle Empfänger sein kann. Und das ist die Kunst: Nicht jeder versteht den Inhalt der Nachricht gleich. Aber alle die die Nachricht bekommen haben, können sich daran gut zurück erinnern und waren auf die ein oder andere Weise gut unterhalten.

Ich finde es sehr schade, dass sich viele Pro Wrestler und Sports Entertainer nicht mit den verschiedenen Stilmitteln und Universeller Sprache beschäftigen – und das Geschehen im Ring und vor der Promo-Wand sehr ähnliches Abgespuhle ist. Dinge werden ohne Verständnis der Logik, der Stilmittel oder Kenntnis des Grundes kopiert. Dinge im Wrestling zu kopieren, das finde ich ok. Aber es ohne Sinn und Verstand zu kopieren ist keine gute Idee.

By Slinky

About