RoE: Iron Men Night – Eisenstadt, 30.09.2006

Rings of Europe veranstaltete am 30. September in Eisenstadt, Österreich. Die Veranstaltung lief unter dem Namen „Iron Men Night“ und wurde von 320 Zuschauern besucht. Wrestlingfever war bei der Show anwesend.

Zu Beginn der Veranstaltung kamen der Ringsprecher und die Ringrichter zum Ring. Der Ringsprecher begrüßte die Fans und stellte die beiden Ringrichter vor. Weiters erklärte er die Regeln und sprach über Matches an diesem Abend.

Doug Williams vs. Robert Ray
Im ersten Match der Show trafen der Engländer, Doug Williams und der Österreicher, Robert Ray aufeinander. Das österreichische Publikum war natürlich auf der Seite von Robert Ray, was jedoch letztendlich nichts am Sieg von Doug Williams ändern konnte. Ein solider Opener, der für gute Stimmung in der Hall sorgte.

Six Man Tag Team Match – Deutschland vs. Mexiko
Team Deutschland bestand aus Absolute Andy, Bad Bones und Steve Douglas, während Team Mexiko von Emil Sitoci, Ricky Marvin und Tengkwa
Beim zweiten Match des Abends handelte es sich um ein Six Man Tag Team Match zwischen Team Deutschland und Team Mexiko. Team Deutschland bestand aus Absolute Andy, Bad Bones und Steve Douglas, während Team Mexiko von Emil Sitoci, Ricky Marvin und Tengkwa repräsentiert wurde. Gewonnen wurde das Match von Team Mexiko.

Iron Man Match
Joe Legend vs. Michael Kovac
Das dritte Match war ein dreißig Minuten Iron Man Match zwischen dem Kanadier, Joe E. Legend und dem österreichischen Lokalmatador, Michael Kovac. Nachdem sich Michael Kovac zwei Falls sichern konnte und schon als Sieger schien, fand Legend den Anschluss und konnte folgend sogar auf 2 zu 2 ausgleichen. Dies war auch der Stand nach 30 Minuten. Das Match war jedoch noch nicht zu Ende, da noch eine Overtime angekündigt wurde, um einen eindeutigen Sieger zu bestimmen. Joe Legend nutzte die Ablenkung der Bekanntgabe und rollte Kovac ein und sicherte sich damit den Sieg. Ein sehr gutes Match, obwohl die meisten Fans in der Halle natürlich auf der Seite von Michael Kovac standen.

Mehr Bilder zu diesem Kampf (8)

Im folgenden Match trafen Big Van Walter und Romeo aufeinander. Romeo gab bei seinem Einmarsch auch noch ein Lied zum Besten, was jedoch den Zuschauern in der Halle nicht auf seine Seite bringen konnte – im Gegenteil. Das Match selbst war sehr kurz, da Big Van Walter nur wenige Sekunden benötigte um seinen Gegner abzufertigen.

Mehr Bilder zu diesem Kampf (3)

Das nächste Match wurde zwischen dem Türken, Murat Bosporus und dem japanischen NOAH Star, Taiji Ishimori ausgetragen. In diesem sehr guten Match konnte sich Bosporus durchsetzten.

Mehr Bilder zu diesem Kampf (4)

Beim letzten Match des Abends und somit dem Main Event handelte sich um ein Four Way Elimination Match zwischen Cardinal Colen, Jonny Storm, Are$ und Baron von Hagen. Außerdem war dies das Finale des King of Europe Turniers. Die erste Elimination gelang Cardinal Colen und konnte dabei Baron von Hagen aus dem Match werfen. Als Zweiter musste jedoch Colen das Match und den Ring verlassen. Nun standen sich Are$ und Jonny Storm gegenüber. Storm gelang es nach einiger Zeit den Schweizer zu besiegen und wurde somit King of Europe, wofür er später auch einen Pokal überreicht bekam.

Mehr Bilder zu diesem Kampf (3)

About

No comments yet Categories: WF on Tour Schlagwörter: ,