WF on Tour: GWP Spring XPlosion 2019 (Schwabach, 11.05.2019)

Die German Wrestling Promotion lud am Samstag den 11.05.2019 erneut nach Schwabach, in den Markgrafensaal ein. Wrestler & Wrestlerinnen aus insgesamt 17 Nationen versprachen eine wirklich gut gemischte Show mit tollem Wrestling, erstklassikem Entertainment und vielen Überraschungen für insgesamt 611 Wrestling Fans! Wir waren für Euch dabei und haben einige Eindrücke mitgebracht.

_________________________

Der Ringsprecher Christian Kobras begrüßte die Fans und erklärte die Regeln. Kurz danach wurde das erste Match des Abends angekündigt:

GWP Tag-Titles Match
Team Turbulence (c) besiegte Jonny Storm und Jody Fleisch
Ein interessantes Match mit österreichischem Nachwuchs. Tommy Tornado & Tommy Torpedo konnten leider nicht jeden Move verwirklichen, arbeiteten dennoch gut mit den Fans. Jody und Jonny wirkten natürlich eingespielt und zeigten viele tolle Moves, vor allem Jody auch vom Top Rope nach draußen. Dennoch konnten die Österreicher sich am Ende durchsetzen und ihre Titel verteidigen. Überraschend turnte Jonny nach dem Match gegen Jody und der Ringsprecher Christian Kobras stellte fest, das wir hier sicherlich ein Nachspiel erwarten können.

Women’s Title Match
Tracy vs. Xara Grace vs. Keesa the Bambi vs. Lana Austin
Wenn man bedenkt, das hier viele Damen noch nicht lange aktiv sind, empfand ich dieses Match als sehr gut. Vom Entrance bis zum Match an sich, konnte jede Wrestlerin in ihrer Rolle glänzen. Im Match an sich arbeiteten alle sehr gut. Lana und Tracy stachen besonders hervor und am Ende gewann überraschend die schmächtige Spanierin Tracy! Sie ist somit neue Women`s Championesse. Der Titel war übrigens zuvor für vakant erklärt worden, da die vorherige Titelträgerin, Audrey Bride, ihre Karriere beendete.

WrestlingCorner.de Title Match
Georg „Schorschi“ Gwärch vs. Hakeem Waqur vs. El Sadistico vs. Aaron Insane

Dies war ein Match voller Highlights, wobei Hakeem und vor allem Aaaron wirklich grob verteilten. „El Sadistico“ Keel versemmelte so manchen Move (absichtlich) und brachte Comedy Segmente in dieses Match, was sicherlich Geschmackssache war. Dennoch lockerte dies die Stimmung und der beliebte Schorschi konnte am Ende Aaron schultern. Letzterer wollte am Ende mit dem Titel auf Schorschi einschlagen aber „El Sadistico“ konnte Aaron beruhigen, so das man mit dem Sieger zusammen feierte. Hakeem verließ Währendessen wütend und enttäuscht die Halle, da er seinen Titel verloren hat.

Schwabacher Stadtmeisterschafts-Battle Royal
Final Four mit Four Way Elimination Match)

Alle 60 Sekunden sollte ein neuer Wrestler hinzustoßen und am Ende gewinnt der Sieger einen Titelshot seiner Wahl! Ein tolles Konzept. Fast Time Moodo vs. El Sadistico, Farmer Joe, Bruder Chaos, Cris Opus, Dani Psych, Georges Khoukaz, Kevin Lazar, Mason Miller, „Rodeo“ Chase Jenkins, Cash Crash, Akaashi, SigMasta Rappo, Adam Maxted und René Duprée.
René Duprée stach hier besonders durch seine körperliche Erscheinung heraus, wie auch Mason Miller (der wohl seine Ringgear vergessen hatte?!). Überraschend stieg auch ein Ringrichter, der eigentlich außen für Ordnung sorgen sollte erneut für die GWP in den Ring: Eurowrestling Legende Sigi! Am Ende standen Fast Time Moodo, Farmer Joe, René Duprée und Adam Maxted im Ring. Fast Time Moodo gewann verdient nach einem ECHT guten Match. Pops des Abends gehen HIER trotzdem an Farmer Joe! Mason muss hier trotzdem gelobt werden, der hat echt gut eingesteckt.

GWP vs. The Network Tag Team Match
Tarkan Aslan & Tristan Archer (The Network) vs. Invictus (GWP)

Vorab muss ich sagen das mir „Invictus“ sehr gut gefallen hat. Der Entrance, das Video, das Outfit und auch HekTor / Juvenile (?). Letzterer sieht wirklich wieder sehr gut aus. Als Team eine Einheit, tolle bzw. perfekte Moves und alles sauber bzw. schnell. Mit Tarkan und Tristan haben wir hier (mit allem Respekt) „Alte Hasen“, die genau wissen, wie man hier entgegen wirkt, unfair, sich mit den Fans anlegend und harte, böse aber auch illegale Moves. TOLLES Tag Match. Freue mich auf MEHR von Invictus und Tarkan, der leider zum ersten (und hoffentlich NICHT zum letzten) Mal bei GWP war. Tarkan & Tristan konnten sich hier den Sieg sichern.

Aerial Xplosion Match
Angélico vs. Aigle Blanc

Endlich mal ein Singles Match, bisher war es fast anstregend der Action zu folgen. Der Franzose Aigle glänzte durch wirklich sauberes Highflying und schnelle Moves. Mit Angélico (Lucha Underground und zukünftiger AEW Wrestler) hatte er hier einen wirklich perfekten Gegner. Highfyling vom Feinsten. Das Arial Xplosion Match ist GWP Tradition, ZURECHT! Angélico gewann natürlich.

GWP World Title Match
Cash Money Erkan (c) vs. Crater
GWP vs. The Network – Singles Match

Mit Crater hatte Erkan anfänglich seine Probleme, der große, schwere Mann setzte dem Champion wahrlich unter Druck und auch nach mehreren Superkicks stand der Hüne überraschend fit und mit ausreichend Gegenwehr im Ring. Nach einigen „bösen und harten“ Uppercuts und weiteren Kicks konnte Erkan seinen Titel verteidigen. #ErKannAlles

Team GWP vs. Team „The Network“
Icarus (GWP) vs. Mexx (The Network)
Wenn die beiden auf der Card stehen, gibt es immer gutes, schnelles und hartes Wrestling. Raab / Mats und Bella Rock standen natürlich am Ring und griffen mehrmals ins Geschehen ein oder rannten um den Ring. Als Mats dann Icarus mit einer offenen Wasserflasche gegen den Kopf schlug, öffnete sich an dessen Kopf eine blutende Wunde. Icarus (mit Deathmatch Erfahrung) kämpfte professionell weiter. Bella wollte dann entscheidend etwas Mehl in die Augen von Icarus werfen, traf aber Mexx, was dem Team GWP den Sieg ermöglichte.

Mats war sauer und wollte Bella nun Mexx zum Spear vorwerfen. GWP Geschäftsführer PR. Andy Raab rettete sie aber und konnte diese dafür in die Arme nehmen. Team GWP feiert das 1:1, was bedeutet, das die Fehde weiter geht. Bella scheint nun Face, Danach bekommen sich Vertreter der GWP nun fast mit den Network Wrestlern in die Haare. Es benötigt einige Ringrichter, um diesen Abend nicht im totalen Chaos enden zu lassen.

Plötzlich erscheint der zurückgetretene Steve Douglas (Mr. Wrestling V) mit einem  Mikrofon und kündigt für Oktober ein „5 vs. 5“ Match um die GWP Herrschaft an. Sollte Mats gewinnen, gehört ihm die GWP – Sollte Andy gewinnen, ist die GWP wieder zu 100% unter Führung des urspünglichen Office. Douglas erklärt sich als Special Ringrichter, warum auch immer er das plötzlich kann…..?!

Fazit:
Wie immer eine unterhaltsame Show, welche den Zeitrahmen dieses Mal nicht gesprengt hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik und am Einlass startete man fast pünktlich. Wenig Singles Matches, viele Multi Men Matches, viel Entertainment und tolle Aktionen. Eine gut gemischte Show. 3 Absagen konnten gut abgefangen werden und mit „MVP“ hat man eine tolle Verpflichtung für die nächste Show! Die Chop Center Rookies haben sich in der Battle Royal gut geschlagen. Leider sehr viel Action und Ablenkung um den Ring herum. Die Verpflegung war wie immer top, Getränke kalt (es wird schnell warm in der Halle), die Fotografen (manchmal 4 plus Kameramann) oft störend aber es wird übersichtlicher. Gerne wieder 🙂

_______________________________________

Like & Support us on FACEBOOK & TWITTER – THX 🙂

About