WF on Tour: TNA Fanparty mit Mickie James (23.07.2013, München)

Das Sportcafe Schiller in München scheint ein Traditionsunternehmen zu sein. So ist der Inhaber nicht seit gestern Pächter dieses Cafes und hatte schon einige Sportgrößen zu Gast.

Die Wände sind mit sportlichen Utensilien wie Gürtel, Pokale, Mäntel, Autogrammen etc. von Größen wie beispielsweise Muhammed Ali, den Klitschkos oder auch Mike Tyson verziert. Also schien das Cafe die optimale „Location“ für eine TNA Fanparty zu sein.

Der TNA Kommentator Mike Ritter startet das Fanfest mit dem ersten Gaststar des Abends: John „Bad Bones“ Klinger. Der absolvierte an diesem Abend (wenn man es so will) den ersten Auftritt für TNA Wrestling. Man wollte wissen, wie er denn zu TNA kam, denn John hatte bereits vor einigen Jahren einen Gutcheck gegen D`Lo Brown bestritten.

John erklärte, dass er beide male durch Doug Williams zu TNA kam, Doug hatte ihnen Bones empfohlen. Natürlich fragte Mike auch, wie oft John wohl gegen Doug im Ring stand. John schätzte ca. 15 Mal. Scherzhaft meinte Mike dann, dass er davon best. 13 Matches gewann worauf Bones antwortete, dass er ihn best. 14 Mal besiegte was für einige Lacher sorgte.

Natürlich wollte man wissen wie es nun nach dem aktuell gewonnenen Gutcheck Online-Voting weiter geht. Wann werden wir Bones bei Impact Wrestling sehen? John konnte sagen, dass man mit TNA in Kontakt steht, ein Termin dafür aber noch nicht fest steht. Er ist stolz dieses Voting als EINZIGER Deutscher mit der Unterstützung der deutschen Fans gewonnen zu haben um nach über 15 Jahren der erste Deutsche zu sein, der nach Alex Wright evtl. in Amerika Fuß im Wrestling Business fassen kann. Nochmals dankte er emotional den Fans, die dies mit Applaus kreditierten.

John bedankte sich auch öffentlich bei Doug und erklärte den Fans wie sehr er Doug schätzen würde. Er hat in den letzten Jahren in vielen Ländern gekämpft und wird Ende Juli beim Wacken Festival seine nächsten Matches bestreiten.

Mit etwas Verspätung kam TNA Knockouts Champion Mickie James mit Nic Heldt in das Sportcafe. Mickie wurde von den Fans mit lauten „Mickie“ Chants begrüßt. Sie stellte auch nochmals den Gutcheck Gewinner Bones vor, der ebenfalls Applaus erhielt und mit den typischen „Bones“ Chants angefeuert wurde. „Sie lieben Dich!“ sagte Mickie und Bones wirkte fast etwas verlegen.

Man legte ihre aktuelle CD ein, die dann leise im Hintergrund lief und startete ein kleines Q&A. So schrieb sie bereits während ihrer Zeit bei einer anderen Liga (in einem anderen „Universum“) ihre ersten Tracks, meist waren es bekannte Lieder wo sie ihren eigenen Text drüber legte um später dann doch eigene Melodien & Tracks zu produzieren. Mit ihrem zweiten Album startet sie nun bei einem Major Label und bisher ist man sehr zufrieden mit dem Verkauf und arbeitet an Album Nummer 3.

Ihr Lieblingssong aus dem aktuellen Album „Somebody`s gonna pay“ ist übrigens die Ballade „If i can`t be me“ da er so tiefgründig ist. Auf die Frage zu einem möglichen WWE Comeback antwortete Mickie sehr professionell, dass sie sich aktuell sehr wohl bei TNA fühlt.

Natürlich konnte man sich für nur 10 Euro die aktuelle CD von Mickie sicher, die sie gerne signierte. Neben Mickie James Bannern gab es auch TNA Shirts & DVDs zum Vorzugspreis und teilweise schon vor dem öffentlichen Release!

Ihre ehem. WWE und TNA Weggefährtin Tara vermisst sie aktuell und sagt, dass sie sie sehr gerne mag auch wenn man sich gegenseitig oft den Hintern versohlt hat. Bekanntlich wurde Tara kürzlich entlassen. Ein Lehrer wollte wissen, welchen ratschlag sie denn seinen Schülern auf den Weg geben würde. „Natürlich sollte man immer an sich glauben“, so Mickie. Alles in allem war Mickie eine sehr angenehme und freundliche „Diva“, die auch noch sehr freundlich war, als man sich das dritte Autogramm holte. Im Übrigen musste sie jedes signierte Promo mit Widmung versehen, nicht das da evtl. das ein oder andere bei bekannten Verkaufshäusern in einer Auktion landet.

Nach der Fragen- und Antwortrunde bekam jeder Fan sein Foto und man stand für Smalltalk bereit, auch die beiden deutschen TNA Kommentatoren. Der Event an sich war sehr gut organisiert, durch die Location wurden alle Fans bei dem heißen Wetter auch mit kühlen Getränken versorgt, auch wenn die Preise (wie beispielsweise für ein Wasser (0,4) bei 3,90 Euro) schon in der oberen Kategorie anzusiedeln sind. Schönes Spostcafe, freundliches Personal und angenehme Stimmung. Auch die TNA Kommentatoren zeigten sich sehr fannah und standen bereit für Fragen, Fotos sowie Autogrammen. Gerne wieder!

About