WF on Tour: WWE LIVE in München (Olympiahalle, 09.11.2013)

WWE_LiveAm 09.11.2013 war WWE wieder einmal zu Gast in München (Olympiahalle) und hatte einige neue Gesichter dabei. Die Halle wirkte gut besucht aber die Oberränge nicht wirklich voll. Wir vermitteln Euch ein paar Eindrücke von der Houseshow auf deutschem Boden.

Paul Heyman kommt mit Halskrause und bandagiert zum Ring um die Show zu eröffnen. Er trägt einen Anzug und Protektoren darüber, die ihn wohl vor möglichen Attacken schützen sollen. Heyman beleidigt die Fans und diese bekommen, was sie lautstark chanteten, seit Heyman im Ring stand: CM Punk! Dieser kam zum Ring und „überredete“ Paul, zu sagen, dass er Deutschland liebt. Heyman sagte, dass (wenn er nicht aus New York stammt) gerne aus Deutschland kommen würde.

Punk will wieder gehen und Heyman setzt seine Beleidigungen gegen die Fans fort. Punk holt unter dem Ring einen Kendostick hervor. Zuerst zögert Heyman bis er brüllt: „You wanna fight, ok lets fight!“ Punk verprügelt Heyman unter dem lauten Jubel der Fans mit dem Kendostick.

Punk bedankt sich bei den Fans und gibt zu, Deutschland zu lieben

Tag Team Match
Die Prime Time Players (Titus O’Neil & Darren Young) besiegen Hunico & Camacho. Das Match wurde klar von PTP dominiert, die Fans standen hinter dem schwarzen Tag Team. O’Neil kann nach dem “Clash of the Titus” erfolgreich Hunico pinnen.

Singles Match
Beim nächsten Match kam Justin Gabriel zum Ring. Die Fans freuten sich, bis das Entrance Theme von Ryback ertönte und jeder wusste, dass Gabriel wohl nun in kurzer Zeit zerstört werden wird. Dennoch konnte sich Gabriel gut wehren, bis Ryback den Shell Shocked erfolgreich durchsetzen konnte. Der Pin war dann nur noch Formsache.

Divas Non-Title Match
AJ Lee stellte klar, dass sie ihren Titel nicht vor den deutschen Fans verteidigen wird. Grund dafür ist allein schon das Mikro, das immer wieder Tonausfälle hatte. Brie Bella (w/ Nikki Bella) bezeichnete AJ als „Chicken“ das genau weiß, dass sie ihr den Belt wohl wegnehmen würde.

Die änderte ihre Meinung aber nicht und es blieb beim Non Title Match was Brie zwar gewaann, leider jedoch per DQ, so dass der Titel nicht wechselt. Der Bella Buster brachte Brie den Sieg und viel Applaus (vor allem von den männlichen Fans) ein.

Singles Match
Antonio Cesaro hatte nun eine undankbare Aufgabe mit seinem Gegner: Great Khali. Vor dem Match hielt er Cesaro eine tolle face Promo und hatte im Match so seine Problemchen mit Khali.

Er gewann nach dem Cesaro Swing sein erstes WWE Match auf Deutschem Boden. Nach dem Match unterstrich er erneut, wie sehr er Deutschland liebt und erhielt dafür laute Pops (wohl die lautesten des Abends).

Tag Team Match
Schade zwei so talentierte Singles Wrestler wie Bryan und Punk in ein Team zu stellen, oder doch nicht? CM Punk & Daniel Bryan hatten es mit der Wyatt Family (Luke Harper & Erick Rowan w/ Bray Wyatt) zu tun.

Viele Fans freuten sich gerade auf letztere, wobei Punk und Bryan schon sehr abgefeiert wurden. Die Wyatts machten es Bryan und Punk schwer, Bray griff von außen ein und Bryan hatte Probleme endlich mit Punk einzutaggen.

Schließlich schaffte er den „Hot Tag“ und nach dem „Go to sleep“ von CM Punk gegen Luke Harper siegten die Faces!

Tag Team Match
Auch die Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) wurden mit Freude empfangen und arbeiteten sofort mit den Fans („We say „U“ you say „Sos“ – „U“…. „Sos“), was sofort klappte.

Obwohl 3MB (Drew McIntyre & Heath Slater w/ Jinder Mahal) eigentlich als Böse Jungs auftraten, begrüßte man die Jungs mit Freude. Die Usos gewannen das Match.

Besonders hervorzuheben ist vor allem Drew McIntyre der sich immer wieder mit den Fans anlegte und diese verspottete.

PAUSE

WWE Intercontinental Championship Match
Die neue Version von Mr. Perfects Theme live zu hören erinnerte viele der Fans bestimmt auch an den Vater von Curtis Axel (c). Auch er verstand es, sich immer wieder den Unmut der Fans auf sich zu ziehen. R-Truth hatte die Fans beim Entrance mit seinem „Whats Up“ Theme sowieso.

Viele erwarteten wohl mehr von dem Match aber ein Titelwechsel erwartete man eh nicht. Letztendlich siegte R-Truth (aber nach dem Schlag mit dem Belt von Axel leider durch DQ, so dass der Titel bei Curtis bleibt.)

Dublin Street Fight
WWE World Heavyweight Championship
John Cena (c) besiegt Alberto Del Rio nach dem Attitude Adjustment und anschließendem Pinfall. Ein sehr gutes und ausgeglichenes Match.

Beide wurden angefeuert und Cena hatte wirklich eine Menge Fans. Es gab viele „Near Falls“ und Alberto konnte sich sogar aus dem STF befreien als er in die Seile griff.

Eine schöne Geste von Cena gab es am Schluss. Er ließ sich gar nicht lange feiern und bat Antonio Cesaro heraus, der einige Worte in Deutsch an die Fans richten sollte. So dankt er den Deutschen Fans die auch für den Erfolg von WWE mitverantwortlich sind.

Man wird wieder kommen. Als er Cesaro loben möchte ist dies Antonio eher peinlich, so dass Cena selbst in seiner Landessprache weiter spricht. Er lobt „Claudio“ (Antonios echter Vorname), denn er absichtlich so nennt und verspricht ihm eine große Zukunft.

Er überreicht ihm seinen Belt, den Cesaro natürlich zurückgibt („Da steht ein anderer Name drauf!“). Cena möchte gehen und Antonio verabschiedet ihm mit einem kurzen“ OK, tschüss“, was für einige Lacher sorgt. Cesaro verspricht wieder zu kommen, mit WWE als Champion.

Vielleicht noch nicht bei der nächsten oder übernächsten Tour….aber dann sicher als WWE CHAMPION.

Randnotizen:
– Great Khali agierte als Heel/ Cesaro als Face
– WWE kommt auch 2014 wieder nach Deutschland: Am 23.Mai in Oberhausen & am 24.Mai in Berlin.
– Während des Events wurden per SMS-Gewinnspiel 2 WM XXX Reisepakete verlost!
– Vor dem Event hatten einige deutschsprachige Wrestler ein WWE Tryout: Mexx, Carnage, Karsten Beck, Sasa Keel, V.I.P, Adrian Severe & Hakem Wakuur!
– Viele Persönlichkeiten wie beispielsweise Thumbtack Jack, Steve Douglas & Alex Wright sowie Oliver Copp (UFC) oder auch Mike Ritter (TNA) & der ehem. 9 Live Moderator Robin Bade waren vor Ort. Ebenfalls war der ehem. WWE Kommentator Günther Zapf anwesend.
– Über 100 Bilder zum Event gibt es auf unserer offiziellen Facebook Seite!

Markus für WrestlingFever.de

About