Will Ospreay im WrestlingFever.de Interview (24.05.2014 – DEUTSCH)

Will Ospreay war eine der Überraschungen beim GWP Event „Focus on Optimum“ im Mai 2014 in Roth. Viele Fans waren sich einig: Er stahl mit Petey Williams die Show und lieferte DAS Match des Abends. WrestlingFever.de konnte ihn für ein exklusives Interview gewinnen.

——–

WF: Vielen Dank für Deine Zeit und alles gute nachträglich zum 21. Geburtstag! Wir hoffen es geht dir?

Will: Ich bin im Moment ziemlich kaputt, habe gerade den Lucha Britannia Title gewonnen und letzte Woche den RCWA E1-Title sowie die FPW Tag Titles. Aber nichtsdestotrotz geht’s mir gut. Vielen Dank auch für den Geburtstagsgruß!

WF: Du warst vor wenigen Wochen erstmals in Deutschland bei GWP zu sehen und hast ordentlich Eindruck hinterlassen. Wie hat es Dir bei GWP gefallen?

Will: Ich war so was von nervös, so viele Importe, Lokalmatadoren, und dann ich LOL. Aber ganz ehrlich: Die Crowd war absolut unglaublich, sie zeigten ehrliche Anerkennung für unsere harte Arbeit im Ring. Aber es war nicht nur die Crowd: Die Leute Backstage waren alle sehr nett und man hatte einfach das Gefühl, man ist Willkommen. Ich kann der GWP nicht genug danken dass man mich geholt hat, und hoffentlich sehe ich sie alle bald wieder.

WF: Gerüchte besagen, dass die Frauen in Deutschland schöner sind wie in England? 😉

Will: Ganz schön dreiste Frage LOL, ja, deutsche Frauen sind auch schön, aber ich habe ja ein wundervolles britisches Mädchen, meinen Engel, zu Hause.

WF: Du hast ein Match gegen Petey Williams bestritten. Wie hat Dir selbst dieses Match gefallen und wie war es mit Petey zu arbeiten?

Will: Ein Traum wurde wahr als ich gegen den Canadian Destroyer antreten durfte. Ich hätte gar nicht nach einem besseren Match fragen können. Es war richtig cool diesen Moment mit der GWP teilen zu dürfen.

WF: Du bist eher ein Highflyer, ein Wrestler mit schnellen Moves der auch gerne durch die Luft fliegt. Wie stehst Du zu klassischem Matwrestling, englische Schule?

Will: Ich liebe Matwrestling. Mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen, da ich mehr der New School-Typ bin, aber ich habe meine Zeit mit Matwrestling verbracht und fand es großartig.

WF: Welche Wrestler haben Dich so beeindruckt, dass Du selbst mit ihnen in den Ring steigen willst?

Will: Absolute Andy war ein cooler Typ mit dem ich mir vorstellen könnte, ein gutes Match zu führen. Aber was das Allergrößte für mich wäre, sollten wir das Glück haben, nach Deutschland zurückkehren zu dürfen: Mark und ich im Team gegen Deutschlands bestes Tag-Team.

WF: Wer trainierte Dich – war sofort klar das Du Highflyer werden möchtest?

Will: Ich wurde trainiert in der LSLL von Gary Vanderhorne und Greg Burridge. 2 Jahre dauerhaftes Training. Es hört sich vielleicht seltsam an, aber es gab nie einen Zeitpunkt wo ich KEIN Flyer sein wollte.

WF: Gibt es heute noch Aktive oder Legenden die Dich inspirieren?

Will: AJ Styles und Ricochet sind meine Idole und ich hatte das Glück, bereits gegen Ochet zweimal antreten zu dürfen. Ich warte noch auf den Tag, mit AJ in den Ring zu steigen.

WF: Verfolgst Du Wrestling im TV? Wenn ja, welche Promotions versucht Du regelmäßig zu sehen?

Will: WWE, weil es mein Fernziel ist, Dragon Gate & NJPW

WF: William Regal und Dave Taylor sind die wohl bekanntesten Wrestler aus den UK. Hattest Du schon einmal die Möglichkeit beide zu treffen, mit ihnen zu arbeiten?

Will: Leider hatte ich noch nicht die Möglichkeit um sie zu bitten, ihre Lebensweisheit mit mir zu teilen.

WF: Du hattest die Möglichkeit mit Devitt, Lethal oder auch Sonjay Dutt zu arbeiten. Alles große und bekannte Namen. Wäre TNA für Dich eine Option oder möchtest Du lieber weiter unabhängig sein?

Will: Hmm… da müsste ich erst darüber nachdenken…

WF: Du warst bis Mitte März Tag Team Champion von RPW als „Swords Of Essex“ mit Paul Robinson. Wer hatte die Idee zu diesem Team und dem Namen dazu?

Will: Der Promoter der FPW, Steve Evans, hatte die Idee, aber er wollte, dass wir unser Team „Flying Aces“ nennen, was (sorry Steve) ziemlich Scheiße gewesen wäre, weil es nichts darüber ausgesagt hätte, wer wir eigentlich sind. Wir sind sehr stolz darauf, Essex-Jungs zu sein, also dachten wir uns, warum sollten wir uns nicht nach unserer tollen Region benennen?

WF: Die Fans lieben Roadstorys, hast Du evtl. eine kleine Roadstory für uns?

Will: Ich bin nicht der richtige Typ für diese Frage, weil ich mir solche Stories nie merken kann. Aber falls jemand die TNA-Show gesehen hat, wo ein Security Guard Garrett Bischoff den Weg versperrt hat, als dieser wrestlen sollte und damit 2 Minuten LIVE TV dadurch verpufft hat, was Tausende wert sein kann:

Ihm wurde im Vorfeld von einem „Headset-Träger“ gesagt, dass er ihm den Weg versperren soll und Bischoff ihn dann verprügeln sollte… das sollte jedoch nie passieren… Ich kenne den Typ LOL

WF: Wir danken für Deine Zeit!

Will: Nein, ich danke dir und ich hoffe zudem, euch bald wieder sehen zu können!

Bitte like und teile dieses Interview! Danke für Deinen Support!

About