WrestlingFever DVD Review #122 – wXw: „The Best of Axel Dieter Junior“ (2017)

Kurzbeschreibung:
Axel Dieter Junior ist der Sohn des fünffachen Weltcupsiegers Axel Dieter, welcher 2015 im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit verstarb. Dieses DVD-Set beleuchtet den Werdegang Juniors, welcher als Boxer seine Karriere begann, bis ihn die Catchleidenschaft nach Hannover, über Hamburg bis nach Oberhausen führte. Junior erzählt in über 100 Minuten selbst ausführlich, wie sich die Anfänge gestalteten, wie er zu Beginn unter dem Ring auf Matratzen nächtigte, über „Hot & Spicy“ bis zu seinen Teilnahmen am „16 Carat Gold Tournament“. Matches gegen Johnny Kid, seinen Freund & Mentor WALTER bis Da Mack und vielen weiteren tollen Talenten runden dieses DVD-Set ab.

_________________________________
Inhalt

ADJ vs. Johnny Kid
06.07.2013 – Broken Rulz XIII

H&S vs. Chuck Taylor & Ricochet
02.03.2013 – World Triangle League 2013 (Day 2)

H&S vs. AUTSiders
16.11.2013 – 13th Anniversary Tour: Hamburg

Das DVD-Menü ist einfach gestaltet und musikalisch hinterlegt

ADJ vs. Zack Sabre Jr.
04.10.2014 – World Triangle League 2014 (Day 3)

ADJ vs. WALTER
22.11.2014 – 14th Anniversary Tour: Hamburg

ADJ vs. TimoThy Thatcher
06.03.2015 – 16 Carat Gold 2015 – Day 1

Man kann zwischen deutschem Kommentar & Arena Sound wählen.

ADJ vs. Tommy End (Aleister Black)
08.03.2015 – 16 Carat Gold 2015 – Day 3

ADJ & Daisuke Sekimoto vs. Zack Sabre Jr. & WALTER
11.12.2015 – 15th Anniversary Tour: Oberhausen

ADJ vs. Ilja Dragunov
12.03.2016 – 16 Carat Gold 2016 – Day 2

ADJ vs. Jigsaw
09.04.2016 – More than Wrestling Tour: Weyhe

ADJ vs. Bobby Gunns
16.04.2016 – More thank Wrestling Tour: Frankfurt

Die Kapitel sind übersichtlich aufgelistet.

ADJ vs. Da Mack
02.09.2016 – Shotgun Live Tour: Hamburg

RINGKAMPF vs. A4
10.12.2016 – 16th Anniversary Tour

ADJ vs. Marty Scurrl
28.01.2017 – We love Wrestling Tour 2017: London Calling

ADJ vs. Jurn Simmons
11.03.2017 – 16 Carat Gold 2017 – Day 2

Technische Daten:
Releasedatum: Mai 2017
Regional Code: 0
Laufzeit:
Discs: 2 (DVD – DIGIPAC)
Kommentar: Deutsch & Englisch (+ Sound)
FSK:
Label: wXw Europe GmbH

Fazit:
Als Sohn einer der wohl größten Wrestling Legenden aus der Nachkriegszeit: Axel Dieter, wurde „Junior“ am 08.07.1990 geboren. Natürlich auch es mit dem Catchen auf, schnupperte früh Ringluft, den Duft der Umkleidekabinen . Eine Mischung aus Schweiß und Körperölen. Er kennt die Kämpfe seines Vaters (und viele seiner Kollegen) meist von VHS Kassetten, denn früher durfte man die Shows erst ab 18 Jahren besuchen und konnte die nur über Umwege und Beziehungen genießen. So war er bei dem letzten Kampf seines Vaters dabei, als einer von insgesamt 5 Kindern. Er kannte die Geschichten, die sein Vater immer wieder voller Stolz erzählte, aber sah ihn zuvor nie live. Bei der Aufnahme in die „Hall of Fame“ in Hannover ertönte „Preussens Gloria“ und alle Fans riefen den Namen seines Vaters. Junior war stolz auf eben diesen und wusste, „das möchte ich auch machen!“

Später begleitete der Vater seinen Sohn zum Training in Hannover, „unterstütze“ seinen Trainer (unter Anleitung) und blieb mit Leidenschaft dabei. Für ihn war es auch wichtig, seinen Sohn zu seinen Kämpfen zu begleiten, Backstage in der Umkleide wieder ein Teil von all dem zu sein. „Axel Dieter Junior“ startete ursprünglich als Boxer und startete mit dem Ringen bei EWP (Christian Eckstein) in Hannover. Junior erlernte (wie jeder andere) das Handwerk von „ganz unten“. Er baute nicht selten den Ring an und auf. Später trainierte er auch beim „Nordisch Fightclub (NFC) in Hamburg bei Karsten Kretschmer.

Ihr merkt schon, Axel erzählt wirklich sehr offen für die Kurzbio dieser DVD. Auch wenn die Mutter zu Beginn seiner Karriere gegen diese Karriere war, unterstützte sie ihren Sohn mit allen Mitteln, nicht selten mit dem letzten Geld. So fuhr er 2x im Monat nach Hamburg um dort zu trainieren. So blieb er übers Wochenende und nächtigte sogar auf Matratzen unter dem Ring.

Nach einem jahr lernte er auch seinen späteren Tag Team Partner (Da Mack) kennen. Sofort verstanden sich beide sehr gut. Der 3 Jahre ältere Mack lebte die gleiche Leidenschaft für den Sport und beide verbindet bis heute eine tiefe Freundschaft. Beide starteten das „Ding“ zusammen im März 2008, gegeneinander in einem „20 Minuten Timelimit Draw“. Beide schenkten sich nichts aber loben das Match auch nicht wirklich. Axel Juniors Vater war dabei damals und sah seinen Sohn erstmals ringen. Später traten beide als Tag Team auf und weibliche Fans hatten die Idee zum Team Namen „Hot & Spicy“, welcher später bekanntlich übernommen wurde.

Über Walter kam Axel später zu wXw, welcher ihn nach einem, Tag Team Kampf „unter die Fittiche“ nahm. Sein Debüt ist ihm heute peinlich, da er mit einem Haarspray zum Ring kam. Er gewann sein Tryout gegen Dan Marshal. In der Nachbetrachtung sagt Axel selbst, das er damals noch nicht wirklich bereit war. Über Hannover und Hamburg kam er schließlich zu wXw um sich weiterzuentwickeln.

2013 wurden „Hot & Spicy“ für wXw gebookt, da für eine spätere Show in Hamburg geplant war und man Lokalmatadoren benötigte. In Oberhausen wurden Da Mack und Axel sehr gut angenommen und man merkte, das beide sehr engagiert waren. Beide nutzten ihre Chance. wXw bookte beide mehrmals und so konnten sie mit der Vergangenheit abschließen und „altes“ hinter sich lassen. Von nun an konnten beide ihren „Horizont“ erweitern.

Johnny Saint wrestlete sein letztes Match bei wXw in Deutschland und Axel Dieter Junior bekam das Vertrauen des Veranstalters geschenkt, um dieses Match zu bestreiten. Junior kannte ihn natürlich aus versch. Sendungen, „World of Sports“ beispielsweise. Dieses Match (gegen Johnny Kid) ist natürlich auf diesem DVD-Set zu sehen. Eine Lehrstunde für Axel, welcher sich in diesem Match aber nur empfehlen konnte.

„Hot & Spicy“ wrestleten von da an über einige Zeit bei wXw. plötzlich standen beide im „16 Carat Gold Tournament“. Er spricht voller Hochachtung von diesem Turnier, den Talenten und dem Hochklassiken Wrestling, welches eben für das Carat steht. Die Gegner waren Ricochet & Chuck Taylor, welche sich vor dem Match auch Zeit nahmen um „Hot & Spicy“ zu breefen. Dieses Match überzeugte die Fans endgültig und Mack / Axel konnten sich „etablieren“.

Kurz danach bekamen beide ihre erste große Storyline gegen die „AUTsiders (Walter & Dreissker). Der wXw Event in Hamburg – auch Juniors Vater war da. Beide sollten vor heimischer Kulisse die Tag Title gewinnen. Axel Junior beschreibt diesen Abend als unbeschreiblich. Viel kam aufeinander, Mack hatte eine Woche zuvor einen Bandscheiben OP, Freunde, Familie waren da. „Hot & Spicy“ waren total over, die Fans litten und feierten mit beiden mit. Nach dem Match kam der Vater an den Ring und sagte: „Mein Junge ich bin so stolz auf Dich, Du wirst mal ein Großer in unserem Sport“. Dies war natürlich ein emotionaler Ritterschlag für Junior.

Nun folgten Matches gegen Zack Sabre, einen der Top 3 in den Augen Juniors. Nach der „World Triangle League“ ging es Richtung Singles Run. Walter (Freund & Mentor) war Champion und sollte nun gegen Axel Dieter Junior verteidigen – in Hamburg. Natürlich standen die Fans erneut zu 100% hinter Axel Dieter Junior. Die Stimmung war wieder emotional, Walter ließ Axel sehr gut aussehen.

Axel geht natürlich noch auf weitere Highlights seiner Karriere ein, dem wollen wir aber nicht komplett vorgreifen, auch wenn es wirklich sehr verlockend ist.

Dieses deutschsprachige DVD-Set ist wohl eines der wohl Best prodizierten Veröffentlichungen der wXw. Qualitativ (Ton, Bild, Optik der DVDs/Cover) etc.
Inhaltlich OHNE Frage eine 5 Sterne Empfehlung unsererseits, wobei man bei den Matches keine HD Aufnahmen erwarten darf. Wir wünschen Axel alles erdenklich gute für seine Zukunft. Mit ihm verlässt ein weiteres deutschsprachiges Talent Europa.

____________________

*****/*****

Wir präsentieren Euch diese DVD Review in Kooperation mit MUCH MEDIA! Diesen Artikel kannst Du HIER bestellen.

About