WrestlingFever DVD Review #90 – WWE „OWEN: HART OF GOLD“ (2016)

Kurzbeschreibung:
Das jüngste von 12 Kindern der berühmten HART-Wrestling-Familie und eine der liebenswertesten Persönlichkeiten im gesamten Sports-Entertainment.

OWEN HART war ein Champion, der mit seiner Athletik und einzigartigen Persönlichkeit die Herzen von Fans auf der ganzen Welt für sich gewann. Zum allerersten Mal könnt Ihr jetzt seine größten Matches noch einmal miterleben. Außerdem hört Ihr von seinen Brüdern, Schwestern, Freunden und Kollegen, die liebevoll auf das Leben und die Karriere eines WWE-Superstars mit einem wahren Herz aus Gold zurückblicken.

Teaser:

Disc 1 – Doku
– In Gedenken
– Spaßliebend
– Zum Entertainer Geboren Und Erzogen
– Owen-Geschichten – Stu Streich
– Stampede Wrestling
– Blue Blazer
– Owen-Geschichten – Nächtliche Anrufe
– The Rocket
– King Of Harts
– Owen-Geschichten – Press Slam
– Camp Cornette
– Owen-Geschichten – Schweinestall
– Gold-Champion
– Hart Foundation
– Owen-Geschichten – Mit Fans Unterwegs
– Die Rückkehr Des Blue Blazer
– Owen-Geschichten – König Des HandGepäcks
– 23. Mai 1999
– Vermächtnis

Im Sprachmenü kann man zwischen der deutschen und englischen Sprache wählen. Natürlich stehen für die Dokumentation deutsche Untertitel zur Verfügung.

Disc 2
– Hilfreicher Bruder
– 1. WWE-Match
– Bad-News-Streich
– Blue Blazer ist Owen
– Thermostat
– Hacksaw-Gym-Anruf
– Hundert-Dollar-Goulet
– Rasierschaum
– Eeyore Hall
– Angehalten
– Battlöe Royal
– Luger 50
– Sumo Bulldog
– Wrestlemania-12-Fan
– Nuancen
– Vorbild
– Europe-Champion-Titelmatch
– Slammy-Beth
– Lebhafter Schottischer Anruf
– Clownnase
– Liebe Zum „Nugget“
– Venis-Superfan
– Popcorn-Match
– Sparsamer Owen
– Fan / Onkel
– Owens Geburtstag

Wie immer ist das Menü mit bewegten Szenen der jeweiligen Karrieren ausgestattet und mit dem Entrance Theme des Superstars unterlegt.

________________

Matches:
Commonwealth Mid-Heavyweight Championship Match
Owen Hart vs. Viet Cong Express #1
Stampede Wrestling • 05. Dezember 1986

North American Heavyweight Championship Match
Owen Hart vs. Makhin Singh
Stampede Wrestling • Mai 1988

Blue Blazer vs. George South
Wrestling Challenge • 10. September 1988

Blue Blazer vs. Mr. Perfect
Meadowlands • 08. Mai 1989

Owen Hart vs. Mark Kyle
World Championship Wrestling • 16, März 1991

WWE Intercontinental Championship Match
Owen Hart vs. Shawn Michaels
Wrestling Spotlight • 28. August 1993

Owen Hart vs. Bret Hart
WrestleMania X • 20, März 1994

King of the Ring Finals
Owen Hart vs. Razor Ramon
King of the Ring • 19. Juni 1994

Lumberjack Match for the WWE Championship
Owen Hart vs. Bret Hart
Portland, ME • 17. August 1994

Exhibition Match
Owen Hart vs. Nick Barberri
WrestleMania XI Public Workout; Times Square, NYC • 28. März 1995

Disc 3
WWE Tag Team Championship Match
Owen Hart & Yokozuna vs. The Allied Powers
In Your House • 23. Juli 1995

# 1 Contender for the WWE Championship
Owen Hart vs. Shawn Michaels
In Your House • 18. Februar 1996

Owen Hart vs. Mankind
RAW • 06. Januar 1997

WWE European Championship Tournament Finals
Owen Hart vs. British Bulldog
RAW • 03. März 1997

WWE Intercontinental Championship Match
Owen Hart vs. Rocky Maivia
RAW • 28. April 1997

Die Kapitel sind ordentlich aufgelistet und per Fernbedienung ideal anwählbar.

10-Man Tag Team Match
The Hart Foundation (Bret Hart, Owen Hart, Jim Neidhart, The British Bulldog & Brian Pillman) vs. Stone Cold Steve Austin, Ken Shamrock, Goldust & Legion of Doom
In Your House: Canadian Stampede • 06. Juli 1997

WWE European Championship Match
Owen Hart vs. Goldust
RAW • 26. Januar 1998

Dungeon Match
Owen Hart vs. Ken Shamrock
Fully Loaded • 26. Juli 1998

Owen Hart vs. Edge
Breakdown: In Your House • 27. September 1998

Technische Daten:
Releasedatum: 05. Februar 2016
Regional Code: 2 & 5
Laufzeit: 6 Std. 24 Minuten
Discs: 3 (DVD)
Sprache: Deutsch (+UT) & Englisch
FSK: 16
Label: EDEL Germany GmbH

Fazit:
1965-1999 – Der jüngere Bruder von Bret Hart verstarb auf tragische Weise im WWE Ring. Dem „Blue Blazer“ wurde damals eine große Karriere vorausgesagt. Auch wenn er allen möglichen Kollegen und auch der Familie selbst viele Streiche spielte, war er überall angesehen und sehr beliebt. Jeder mochte Owen und Owen mochte auch jeden – so berichten die ehem. Kollegen.

Der DVD beginnt natürlich mit seinen Anfängen – Als jüngstes Kind der Hart Familie war er nicht nur Nesthäkchen sondern auch das „Lieblingskind“ vieler. Natürlich kannte er auch den legendären Dungeon von Vater Stu Hart, Stampede Wrestling – All dies ermöglichte ihm (neben den berühmten Genen) eine einmalige Ausbildung. Alle hatten großen Respekt vor Stu, dem Vater von 12 Kindern und wohl DER Wrestling Legende Kanadas. Owen scheute sich nicht, auch ihm Streiche zu spielen. Von klein auf beobachtete Owen das Business, nicht weil er musste, sondern weil es ihn wirklich interessierte.

Bret & Jim Neidhart waren Ende der 80er bereits bei WWE und bei Stampede war Platz für einen neuen Hart. Aufgrund seiner Größe und Athletik zeigte er Dinge, die zuvor keiner (von den Harts) zeigte. Owen war ein Highflyer, Fan des japanischen Stils. Jericho outet sich im übrigen als frühen Fan Owens. Er sammelte international Erfahrung und selbst Bret hörte bei WWE immer wieder von seinem Bruder, der gut ankam – Bret hatte ihn (zu dieser Zeit) nie aktiv im Ring gesehen. Bret empfahl Owen schließlich Vince und der „Blue Blazer“ startete bei WWE – auch marketingtechnisch eine gute Idee, um Merchandise zu verkaufen. Leider glaubte McMahon nicht lange an dieses Gimmick.

Bret riet ihm zu gehen, um nicht als Jobber zu enden – da evtl. die Karriere darunter leiden könnte. Owen ging, da man wüsste WWE würde sich melden, wenn er wieder gebraucht werden würde. Er arbeitete dann in Japan, Mexiko und Europa (auch CWA, im übrigen).

Immer wieder wird von seinen Streichen erzählt, die im übrigen sehr kreativ waren. Owen landete bei WCW aber die erkannten leider sein Talent nicht bzw. hatten keine Ideen. Owen kehrte an der Seite von Jim Neidhart als „New Foundation“ zu WWE zurück. Jim wurde bald entlassen und Koko B. Ware wechselte an Owen´s Seite. Owen fühlte sich nciht wohl, wollte seine Karriere beenden und zur Feuerwehr in Kanada gehen.

Bret setzte sich ein. Eigentlich sollte er ursprünglich gegen seinen Bruder Bruce fehden, dieser war aber kleiner und am Knie operiert worden UND ihm hätte diese Fehde nicht geholfen. Also startete man die wohl die bisher legendärste Bruderfehde der WWE (WWF) Geschichte: Owen vs. Bret! Mit dieser Fehde wurde Owen berühmt und endlich akzeptiert.

Der Rest ist, wie man so schön sagt, „Geschichte“. Wrestlemania X startete mit „Bret vs. Owen“ als Opener. Ein legendäres Match welches Owen gewinnen durfte. Man erkannte sein Potential endlich und auch, das er als Heel (Bösewicht) sehr gut von den Fans angenommen wurde. Auch sein langjähriger Freund Scott „Razor Ramon“ Hall trug zu seinem Erfolg bei, so das Owen „King of the Ring“ bzw. „King of Harts“ wurde. Immer wieder gibt es diese „OWEN TALES“ zu hören – Streiche und Geschichten um und von Owen, die nicht nur Lex Luger zur Weißglut trieben. Owen erkannte Schwächen und konnte diese auch verdecken. So achtete er später im Tag Team mit Yokozuna immer darauf, dass auch sein Partner Yoko gut aussah. Wenn man genau aufpasst, sieht und hört man unseren deutschen Kommentator Carsten Schaefer bei einer Pressekonferenz.

Auch wenn im Vorfeld dieses DVD Set von Bret Hart kritisiert wurde (man hätte mehr daraus machen können) muss ich sagen, dass ich dieses DVD-Set gelungen finde – auch wenn man manches detaillierter hätte erklären bzw. erzählen können. Ihr merkt am Fazit schon, dass dieses eher als Inhaltsangabe endet. Natürlich spielt auch sein Tod eine Rolle aber man sollte sein Leben feiern, den Menschen und den Wrestler, denn Owen war ein klares Ausnahmetalent.

____________________

****/*****

Diese Review präsentieren wir in Kooperation mit EDEL & Much Media. Diese DVD & Blu-Ray und weitere WWE Releases bekommt Ihr preiswert bei unserem Partner Much Media in Deutschland versandkostenfrei.

About