WrestlingFever Interview: Absolute Andy (20.11.2006)

Am 12.11.2006 führte ich ein „absolutes“ Interview, mit einem Mann, der sich mit seinen 23 Jahren doch schon einen Namen in der Wrestlingszene machen konnte. Er ist der erfolgreichste GSW Breakthrough Champion, Wrestlingcorner Champion UND Dragonhearts Champion! Er ist einfach „Absolute Andy“

—-

WrestlingFever: Hallo Andy, schön dass Du Dir so kurzfristig zeit für uns genommen hast! Vor Kurzem konnten wir uns noch in Nürnberg unterhalten. Geht es Dir gut?

Andy: Ich muss mich für euere Zeit bedanken und mir geht es gut, danke der Nachfrage.

WrestlingFever: Ich hatte Dir erzählt, dass wir an einer Biografie für Dich arbeiten um auch unsere Leser mehr in die Euroszene einzuführen. Dein Interview hilft uns, die Euroszene bekannter zu machen, sowie Eindrücke zu der „Nähe“ zu den Stars zu vermitteln.

Andy: Ich finde es gut, dass sich immer mehr Menschen darum bemühen die Euroszene bekannter zu machen. Denn in meinen Augen steht die Euroszene der Amerikanischen um nichts nach. Und je mehr sich dafür einsetzen, desto besser wird der Status.

WrestlingFever: Am 08.11.2006 trafen wir uns beim WWE Event in Nürnberg, wie hat Dir diese Show gefallen und welche Eindrücke hattest du? Wer hat Dich am Besten unterhalten und wäre WWE eine Option für Dich?

Andy: Na klar wäre die WWE eine Option für mich, wie für die meisten denke ich. Die Show in Nürnberg war besser als ich erwartet hatte. Man merkt das sich die WWE jetzt auch wieder in Deutschland bemüht eine gute Show zu zeigen. Das war bei fast allen der Fall, Ausnahme in meinen Augen der Main Event. Am besten Unterhalten hat mich der Undertaker. Er ist eine der letzten verbliebenen Legenden.

WrestlingFever: Ein paar Tage später (Samstag) warst Du in Ingolstadt ( wo ich herkomme) bei der Kickbox-WM. Du hast ein Match bestritten aber sicherlich auch den Event verfolgen können. Gegen wen hast Du da gewrestlet? Interessiert Dich Kickboxen? Wie kommst Du von Event zu Event, fährst Du alles mit dem privaten PKW oder geht es zu grösseren Veranstaltungen auch mal mit dem „GSW“ Bus ( 😉 ) zu einer Halle?

Andy: Mein Gegner war Igor und ich muss dazu sagen, dass es eigentlich kein direktes Wrestlingmatch war, sondern eher eine historische Herausforderung (wer dabei war weiß was gemeint ist 😉 )
Das mit dem Bus könnt ihr dem GSW Management gerne mal vorschlagen 😉
Nein, leider gibt es keinen Bus. Ich fahre meistens mit dem PKW. Ab und an reise ich mit der Bahn oder mit dem Flugzeug. Kommt immer auf den Kostenfaktor an und was der Promoter bereit ist zu zahlen.

WrestlingFever: Wie bist Du auf den Namen „Absolute“ gekommen?

Andy: Ich muss gestehen, dass der Name Absolute Andy nicht von mir ist. Die GSW ist damals auf den Namen gekommen. Hier an dieser Stelle noch einmal Danke dafür. Obwohl… sie waren ja auch für den Namen Ghetto Boy Andy verantwortlich, welcher mich heute noch immer verfolgt 😉

WrestlingFever: Du bist ja ein Nürnberger, wie oft bist Du denn im Moment eigentlich noch zu Hause, wo verbringst Du die meiste Zeit? Kennst Du Alex Wright – Wenn ja, was macht er so, trifft man sich?

Andy: Die meiste Zeit verbringe ich in Ansbach auf der Fachhochschule. Zur Zeit läuft es Wrestlingtechnisch ganz gut, d. h. dass ich fast jedes Wochenende unterwegs bin. Zu Hause bin ich eigentlich nur zum schlafen unter der Woche. Alex Wright kenne ich leider nicht persönlich.

WrestlingFever: Das Eurowrestling erfreut sich immer mehr Beliebtheit und sicherlich haben wir das in diesem Fall grösstenteils der GSW zu verdanken. Wie stehst DU zur aktuellen Situation, bemerkt man wachsendes Interesse (wie und woran)?

Andy: Ich hatte das Thema vorhin schon einmal kurz angeschnitten. Man merkt es hauptsächlich daran, dass es immer mehr Shows gibt und die Zuschauerzahlen auch immer mehr steigen oder zumindest stetig bleiben. Wir haben aber leider ein Problem, der den Wachstum hindert. Viele Leute die heutzutage in den Ring steigen gehören (noch) nicht in den Ring. Sie stellen sich in den Ring ohne vorher richtig professionell trainiert zu haben. Diese Leute sind keine Wrestler und diese Leute machen das Wrestling kaputt. Wenn diese „Wrestler“ dann auftreten und die Zuschauer solche Matches sehen, werden die nie wieder Eintritt für eine Euroshow zahlen! Ich habe selten einen Zuschauer gesehen der nach einer guten Euroshow mit GUTEN Wrestlern gesagt hat, dass er oder sie nicht mehr zuschauen will. Die Leute zeigen meistens große Begeisterung.
Ich sag es nochmal, Wrestler die nicht professionell trainiert haben und deren Trainer nicht sagen „Junge du bist bereit“, gehören NICHT in einen Wrestlingring (außer zum trainieren)! Sie machen alles zu nichte, was die Großen Pros wie Schwarz, Kovac, Williams, Legend, Grizzly, Ecki, etc. aufgebaut haben.

WrestlingFever: Wie kommst Du damit klar, dass Dich immer mehr Fans nach Autogrammen fragen? Kannst Du Dich noch an das erste erinnern? Kannst Du uns beschreiben, wie es ist auf einem WWE Event erkannt zu Natürlich war Nürnberg ein Heimspiel für Dich, dennoch kamen ja viele Fans von weit her…

Andy: Eigentlich komme ich damit sehr gut klar. Mich freut es immer wieder wenn mich einer erkennt und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich nicht damit gerechnet habe nach so vielen Fotos und Autogrammen gefragt zu werden, vor allem bei einem WWE Event. Aber ich habe mich sehr darüber gefreut und das zeigt auch den Aufschwung des Eurowrestlings.

WrestlingFever: Wie ernährst Du Dich, wie lange trainierst Du schon Deinen Körper (Muskeln)? Achtest Du auf die Ernährung oder kannst Du eigentlich alles essen?

Andy: Meinen Körper habe ich angefangen zu trainieren wie ich mit dem Wrestling begonnen hatte. Früher konnte ich alles essen, aber nachdem ich immer fetter wurde, habe ich angefangen meine Ernährung umzustellen. Ich versuche bis 15 Uhr nur wenig Kohlenhydrate zu mir zu nehmen und danach keine mehr zu essen. Auch meine Trinkgewohnheiten habe ich umgestellt auf Wasser. Wenn man unterwegs ist, ist es allerdings schwerer sich richtig zu ernähren. Da versuche ich schlechte Sachen wegzulassen wie die Pommes beim McDonalds oder Burger King und eine Seite des Brötchens vom Burger.

WrestlingFever: Andy, „absolutes“ Danke für Deine Zeit, wir sehen uns im Mai bei der zweiten GWP Show!

Andy: Ich habe zu 100 % zu Danken!

About