WrestlingFever Interview: Romeo Roselli vom 25.06.2006

romeoroselliRomeo Roselli spricht im exklusiven WrestlingFever.de Interveiw über seine Entlassung, Triple H, Bret Hart, die Heart Throbs, weibliche Fans, Deutschland, die WWE und natürlich die TNA…

————

WWE` s „Heartthrob“ John Roselli wurde am 23. September 1980 in Westchester, New York, USA geboren. Romeo wurde von Kevin Landry trainiert. Seine Wrestling-Karriere startete 2001 mit 21 Jahren. Er ist ca. 1.85 m gross und ein technisch versierter Wrestler. Seine Trademark Manöver umfassen unter anderem „The Blockbuster“ Heute ist Heartthrob Romeo in den Independent Promotions von Nordamerika aktiv nachdem er im Februar 2006 von WWE entlassen wurde und wrestlet teilweise gegen seinen ehemaligen Tag Team Partner „Thomas“.

Hallo Romeo. Zu allererst, wie geht es dir?

Mir geht es sehr gut, danke.

Viele Mädchen möchten wissen, ob du verliebt oder sogar verheiratet bist. Beim Besuch deiner Homepage ist uns aufgefallen, dass viele weibliche Fans Feedback hinterlassen haben…

Nein, ich bin nicht verheiratet und habe auch keine Freundin – Ich suche meine „Julia“ noch. Ich schätze meine Fans sehr, vor allem die weiblichen (lacht).

Es ist eine Weile her, dass man dich im TV gesehen hat. Dein WWE-Debüt gabst du am 15. April 2006 bei RAW mit Antonio, deinem Tag Team Partner bei den Heart Throbs. Wie hat dir dieses Gimmick gefallen?

Die Verkörperung dieses Gimmicks hat uns besonders bei OVW (Ohio Valley Wrestling) sehr viel Spaß bereitet, es war aber auch bei WWE RAW sehr lustig und interessant. Wir haben einfach unser Bestes gegeben, um den Fans eine gute Show zu bieten.

Deine Fans waren geschockt, als sie von deiner „Entlassung“ am 10. Februar dieses Jahres hörten. Gibt es keine Möglichkeit, mit einem anderen Gimmick in einer anderen Storyline mitzuwirken? Was denkst du über die Entlassung; ist ein Comeback ein Thema für dich?

Es gibt immer die Chance auf neue Storylines und Gimmicks. Ich bin sehr optimisch, was diese Angelegenheit angeht und konzentriere mich auf die Positiven Askpekte meiner Arbeit bei WWE. Ich sehe die Entlassung als Möglichkeit, an meinen Fähigkeiten zu arbeiten, verschiedene Orte zu bereisen und viel Neues kennenzulernen. Außerdem würde ich sehr gerne zu euch nach Deutschland kommen, um für die großartigen Fans dort zu wrestlen!

Wäre Total Nonstop Action (TNA) für dich eine Alternative?

-Natürlich. TNA wächst und wächst, so langsam kommt das Ganze ins rollen. Ich glaube, dass TNA in Zukunft viele äußerst interessante Dinge an den Start bringen wird.

Am 18. Mai 2006 hast du deinen früheren Tag Team Partner Antonio Thomas bei All Out Mayem in Portland gewrestlet. Wie haben die Fans darauf reagiert?

Dieses Match hat wirklich Spaß gebracht, Seitdem standen wir noch mehrmals gegeneinander im Ring und es scheint die Fans tatsächlich zu faszinieren. Sie brachten uns viel Respekt gegenüber und fieberten mit. Antonio hat seine Fans, genauso wie ich, wir haben im Ring unser Bestmögliches getan; die Fans haben das bemerkt und wussten es zu schätzen.

Kannst du uns ein bisschen von WWE erzählen? Hast du dort noch einige Freunde und verrätst du uns vielleicht sogar eine lustige Geschichte?

Bei WWE zu arbeiten war für mich die Erfüllung eines Traums. Ja, Ich habe noch Kontakt zu meinen Freunden bei WWE und OVW. Zu den Geschichten: Was hinter den Kulissen passiert, bleibt auch hinter den Kulissen =)

Leider haben wir in Deutschland ziemlich viele blöde „Wrestling-Fans“, fast so wie damals in den Achtzigerjahren. Irgendwelche Idioten wollen wrestlen und sich so richtig austoben – Ich rede von Backyard Wrestling. Du bist ein professioneller Wrestler und hast bei OVW noch mehr dazugelernt, kannst du unseren deutschen Fans bitte über die Risiken solchen Wrestlings aufklären und klarmachen, wie gefährlich es ist?

Meiner Meinung nach ist eins der Fundamente des Wrestlings, dass man nur in den Ring steigt, wenn man ein professionelles Training genossen hat. Unsere Körper stehen unter einer enormen Belastung; dauert haben wir Wrestler irgendwo Schmerzen, obwohl wir uns im Klaren darüber sind, was wir tun. Wrestling ist trotz dieses Trainings unglaublich gefährlich, ich möchte mir gar nicht vorstellen, was passieren kann, wenn man nicht weiß, was man da eigentlich macht.

Danke. Bitte nimm kurz Stellung zu den folgenden Begriffen:

Thomas Antonio >> Wir haben schon eine Menge zusammen durchgemacht

TNA >> Ist im Kommen

Wrestling Fans >>Leidenschaftlich

Drogen >> habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht angerührt.

Heart Throbs >> sehr unterhaltsam

Vince McMahon >> extrem mächtiger Mann

Triple H >> ist so gut, wie er von sich behauptet

Ric Flair >> zeitlos

Bret Hart >> ein Held meiner Kindheit

Bill Goldberg >> hat der Wrestlingwelt seinen Stempel aufgedrückt.

Dieses Interview >> war hoffentlich gut!

Wir danken dir für deine Stellungnahme, es ist uns ein Vergnügen, dieses Interview auf unserer noch jungen Seite zu veröffentlichen. Hoffentlich waren die Fragen nicht zu persönlich. Wir haben deinen Internetauftritt verlinkt, dürfen wir ein paar Fotos von der Seite benutzen?

Natürlich, benutzt, was immer ihr möchtet, auch Fotos. Ich würde mich freuen, wenn ihr meine Website erwähnen würdet.

www.romeoroselli.com

About