WF on Tour: NEW „Provocation“ (28.01.2012, Heßdorf)

newlogo_schwarzNEW Provocation
vom 28.01.2012
N.E.W. HotSpot – Heßdorf, Deutschland

Der heutige Ringsprecher Daniel Weber begrüßt die Fans vor dem Event um auf die Notausgänge, Gastonomie und um auf das Rauchverbot hinzuweisen. Er erklärt auch, dass er die Fans erneut begrüßen wird, sobald die Kameras laufen. Walandi Tsanti und später auch „Hardy Style“ (Sebastian Hackl) nehmen am Kommentatorenpult platz.

Für das erste Singles Match wird Apu Singh angekündigt, es erscheint jedoch Hard Style. Dieser sammelt wie bei den Events zuvor erst einmal Applaus und heizt die Menge an. So üben sich die Fans von „E-C-Dub“ zu „N-E-Dub“ um anschließend „die Klappe“ zu halten. Dies bringt ihm keine Pops, dennoch ein schönes kleines Heel Promo. Am Kommentatorenpult sitzt erst ein Mann der NEW, den Hard Style spontan und ohne Gegenwehr ersetzt.

Singles Match
Eastside Block besiegt Apu Singh
Erst sieht es nach einem eher schwachen Match nach dem Sieg für Apu aus, der als Face gut angenommen wird. Dennoch zählte der Ringrichter nur einen „2 Count“, so dass dieses Match weiter ging. Eastside Block konnte sich dann erfolgreich durchsetzen. Man hat hier klar Rookies gesehen die sich Mühe gegeben haben und darf nicht vergessen, dass es auch der Opener war.

Singles Match
Scotty Saxxon besiegte Michael Schenkenberg
Mit Scotty Saxxon und Michael Schenkenberg hat man erneut Talente des NFC aus Hamburg im Ring. Scotty zieht deutlich mehr Heat als im Event zuvor. Dieses mal kommt er sogar mit Kutte zum Ring. Michael Schenkenberg ist noch relativ unbekannt, hat erst 1 Match in seiner Karriere bestritten. Scotty konnte sich erfolgreich durchsetzen. Beide haben toll mit dem Publikum gearbeitet. Nach dem Match kommt VIP plötzlich in den Ring und verpasst allen den Diamond Cutter. V.I.P möchte auf die Herausforderung von Tommy Blue Eyes eingehen und bittet letzteren heraus. „Into the Blue“ erscheint nicht und somit erleben die Fans die Geburt des Teams „Hard Money“ mit Hard Style und V.I.P!

Singles Match
Cash Money Erkan besiegte Romeo Speed
Erkan kommt aus Berlin. Der gebürtige Kosovo Albaner ist Schüler von Ahmed Chaer und Crazy Sexy Mike und evtl. den Fans aus der GSW schon bekannt. Der große dunkle Erkan sammelte sofort Heel Reaktionen aber konnte sich gegen Romeo Speed durchsetzen. Somit hat der Mann mit der Orangen Hose erneut eine Niederlage einstecken müssen und hat sich nach dem Match sicherlich über den Kaugummi in seinen langen Haaren geärgert, den Erkan im Match verlor.

Fatal 4 Way Match
Tommy Blue Eyes besiegt Tarkan Aslan, Cem Kaplan & Koray.
Völlig überrascht war ich über lauten, positiven Jubelschreie der Fans beim Entrance von Tommy Blue Eyes. Der „kleine“ Highflyer der NEW hat sich neben Will Breaker und Adrian Severe schon einen kleinen Fankreis der meist weiblichen Fans aufgebaut. Mit Tarkan Aslan haben wir den ehem. „Lazio Fee“ im Ring, der sich vor einigen Jahren das Genick brach und mit neuer Einstellung/Gimmick wieder im Ring steht. Sein Kollege Cem Kaplan und auch Koray standen sich nun mit Tommy im unterhaltsamen Fatal 4 Way gegenüber. Aslan und Kaplan kooperieren am Anfang bis es darum ging, den erfolgreichen Pinfall einzuheimsen. Hier waren Koray und Tommy klar die Faces, die mit lustigen Aktionen wie das „Rudern“ mit den Gegnern das Publikum unterhielten. Tommy gewann verdient. Nach dem Match schnappte sich der eigentlich schüchterne Tommy das Mikrofon und forderte V.I.P für den 25.02.2012 (Pure) heraus.

Singles Match
Will Breaker besiegte Pascal Spalter (DQ)
Das Match dauerte nicht lang, da Demolition Davies zu Gunsten von Spalter eingriff. Severe machte den Save, als Spalter und Davies Will Breaker übel zu setzten. Somit sprach Adrian eine Herausforderung an beide zu einem Tag Team Match aus.

20 Min. Pause

NEW Gesellschafter Christian Flammersberger betritt den Ring. Er bestätigt das Match zwischen V.I.P und Tommy Blue Eyes am 25.02.2012. V.I.P kommt zum Ring um sich vermutlich Flammersberger vorzuknöpfen. Alex Wright erscheint plötzlich auf der Rampe und blickt drohend zu V.I.P. Mit dem Finger verneint Alex und V.I.P scheint aus Respekt lieber von seiner Idee abzulassen. Zu Flammersberger aber sagt er noch, das er diese Aktion bereuen wird.

Singles Match
Adrian Severe besiegt Franz Dynamite
Adrian hatte eine eigene Fankurve die ihn lautstark anfeuerte. Franz hingegen zog die erwartete Heat der Fans. Heute arbeitete der Österreicher deutliche aggressiver was ihm in einem guten Match aber nicht zum Sieg reichte. Severe war wieder der beliebtere und bessere Mann an diesem Abend. Adrian bisher eines DER Highlights der NEW – absolut!

Singles Match
Mexx vs. Dragan Okic (Double KO)
Ein technisch gutes Match zwischen Mexx und Okic mit einem ungeliebten Finish. Schade, die beiden harmonieren wirklich toll. Evtl. sehen wir im Februar ein Rückmatch der beiden, schließlich konnte sich Mexx im Dezember das Match of the Night sichern. Mexx wurde als Face wieder angefeuert, während Okic als Heel fungierte und ausgebuht wurde. Nach dem Match gab es verbale Sticheleien vom humpelnden Hard Style gegen die Beiden.

Falls Count Anywhere Match
V.I.P besiegt Tom Venice
Der Österreicher Venice war bis Dato erst einmal in Deutschland um zu wrestlen (EPW). Der ausgebildete Wrestler und Free Fighter schlug sich sehr gut, wirkte kompakt. leider hatte er gegen V.I.P keine Chance so dass sich der Börsencrash einstellte. Beide haben tolle Kraftaktionen gezeigt und es wäre toll, Tom Venice nochmals bei NEW zu sehen! Es war ein Match mit vielen Near Falls und Aktionen außerhalb des Rings, wo auch die Toilettentür und der harte Hallenboden zum Einsatz kamen! Auch Hard Style hat es sich nicht nehmen lassen mal einzugreifen, wenn der Ringrichter es nicht sehen konnte.

Tag Team Match
Severe/Breaker besiegen Spalter/Davies
Ein tolles Match der vier – ganz klar. Spalter und Davies sind als Team eine gute Kombination und als Heels Gold wert. Davies gilt als schwerster Deutscher Wrestler und mit Spalter an seiner Seite bot man den Fans über 300 kg Lebendgewicht im Ring. Leider hat dies nicht gegen die Publikumslieblinge gereicht. Auch wenn Spalter vor dem Match sagte, das er DER Spalter ist und alles spalten wird, mussten sich die Big Men geschlagen geben. Nach dem Match gab es erneut einen Cutter für Will Breaker von V.I.P der so schnell da war, wie er verschwand.

Special Battle Royal: One Side Only – Top Rope
Demolition Davies besiege alle anwesenden Wrestler.

Fazit:
Der Ringrichter wirkt nervös und baut immer wieder Fehler bei der Aussprache der Namen und englischen Wörtern ein. Dies darf man nicht übel nehmen, er feierte sein Ringsprecher Debüt. Den Fans wurde wirklich einiges geboten: Aktion in und außerhalb des Rings (Moonsault vom dritten Seil nach draußen, Suplexes auf den Betonboden, Coast to Coast) sowie tolle Promos, die Geburt einer evtl. viel versprechenden Allianz sowie zahlreiche neue Sterne am Deutschen Wrestling Himmel.

About

Categories: WF on Tour Schlagwörter: , ,