WF on Tour: wXw World Triangle League (Tag 1, 03. Oktober 2013, Oberhausen)

wxwtriangleleagueVom 3. bis zum 6. Oktober 2013 fand in der Turbinenhalle bzw. im umgebauten CentreVille in Oberhausen die einzigartige WORLD TRIANGLE LEAGUE statt. WrestlingFever.de war für Euch vor Ort!

12 exzellente Wrestler traten in 3 Blöcken in der Gruppenphase nach dem System Jeder gegen Jeden an. Am Tag der deutschen Einheit begann der erste Tag des Turniers gegen 17 Uhr. Alle Zuschauer wurden wie immer vom Ringsprecher Thomas Giesen begrüßt, außerdem wurden alle Teilnehmer des Turniers herausgerufen und vorgestellt. Es sollte eigentlich zum ersten Block Match kommen.

Tag Team Match: Carnage & John Klinger besiegen Gebrüder Schild (Robert Schild & Vincent Schild)

Da Yuko Miyamoto leider erst Tag 2 gekommen ist, hatte Bones kein Gegner. Dieser beschwerte sich bei Felix das er ein Gegner möchte. Danach kamen die Schild Brüder zum Ring und so wie es aussah, sollte es erst ein Handicap Match werden. Doch nach dem John fragte ob es ein Witz sei, kam auch schon Carnage rein und aus dem Handicap wurde ein Tag Team Match. Dennoch konnten die Schilds sich gut in Szene setzen und auch gegen beide Suplexes verteilen. Da sich die ehemaligen OTC immer wieder ins Gehege kamen und sogar gegeneinander sich Schläge etc. verpasst haben. Am Ende konnten sich trotzdem Carnage und John durchsetzen, nachdem Carnage, Vincent den cpd-1 verpasst hatte.

Verdammt geiler Opener, mit einer guten Alternative zum Ausfall von Miyamoto. Bin auch froh, das Carnage zurück ist. Er zieht absolut!! Außerdem ist das Gimmick grandios evtl. auch manchmal etwas fraglich. 😉

World Triangle League Block A Match: Drew Gulak [3] besiegt Ricochet [0]


Nach dem ersten Match kam es auch zum ersten Block Match, in dem zwei Lieblinge des Pub. aufeinander traten. Verdammt gutes Technik/Highflying Match. Dabei konnte Ricochet hat er sein Namen wieder alle Ehre gemacht und war wieder das Highlight des Matches. Auch Gulak der live noch viel besser wirkt, konnte schöne technische Aktionen durchbringen, somit war es sehr ausgeglichen und am Ende konnte er sich auch seine ersten drei Punkte mit dem Sieg nach dem University Stretch gegen Ricochet sichern.

Während des Matches sind die Seile etwas gerissen, das hielt Ricochet trotzdem nicht ab, vom dritten Seil einen schönen Moonsault zu zeigen. Respekt. Danach gab logischerweise eine kleine Pause.

World Triangle League Block C Match: Big Van Walter [3] besiegt Drake Younger [0]

Als erstes Mal, großartiges Match!!! Auch wenn Drake viel einstecken musste, gegenüber dem körperlich überlegenden Walter, hat er sich trotzdem gut durchsetzen können u.a. zeigte er auch einen Frogsplash oder Superplex gegen Walter. Nach dem Half Boston Crab von Walter, war es dann aber leider auch für Drake Younger zu ende. Walter sicherte sich ebenfalls seine ersten drei Punkte im Tuniser.

 

World Triangle League Block B Match: Jonathan Gresham [3] besiegt Robert Dreissker [0]

Man könnte sagen David und Goliath. Denn der kleine und sehr körperlich unterlegene Gresham musste gegen „The Avalanche“ Robert Dreissker ran. Dabei wurde Gresham wieder ganz schön unterschätzt, denn hier konnte sich der kleinere wieder durchsetzen und mit einer Shooting Star Press am Ende den Sieg einfahren.
Sehr schön mitanzusehen wie sich Gresham auch gegen die großen Geschütze sich verdammt gut durchsetzen kann.

Tag Team Match: Davey Richards & Freddy Stahl besiegen Axel Dieter Jr. & Toby Blunt

It’s Tag Team Time, diesmal wurde die Youngstars gefördert mit einen sehr guten Techniker aus dem US Bereich. War sehr geil anzusehen, gerade der noch junge Axel Dieter Jr. die Techniker-Sau! gegen Richards. Bestes Tag Team Match des Abends! Sehr schöne und saubere Tag Team Aktionen gemischt mit Technik, Technik und nochmals Technik!

Leider verletzte sich Toby im während des Matches wieder mal am Knie. Natürlich an dieser Stelle gute Besserung vom ganzen WrestlingFever Team! Davey verkündete außerdem das er noch einen Tag bleibe um gegen Freddy Stahl am zweiten Tag gegeneinander anzutreten. Was meiner Meinung nach eine verdammt gute Entscheidung war.

World Triangle League Block C Match: Daisuke Sekimoto [3] besiegt Kim Ray [0]

Erste riesige Herausforderung für Kim Ray an diesem Wochenende, was er auch sehr gut während des Matches meisterte. Beeindruckend war das Kräfte messen in Form von einer Chop-Battle. Verdammt ist Daisuke nur ein Monster. Bei dem die Chops von Kim regelrecht verpufften und seine einschlugen und durch die Halle geschallt haben.

Schönes Match guter Sieger auch wenn ich es Kim Ray gegönnt hätte.

Vor dem besten Wrestling-technischen Match des Abends folgte ein Segment mit wXw Gesellschafter Christian Michael Jakobi, der geriet wieder auf 2Face später an der Seite von HATE. Dabei kam es fast wieder zur Attacke. Die Differenzen konnten nicht ausgeräumt werden.

War eine gute Vorbereitung auf das Match was am zweiten Tag von 2Face folgen sollte.

World Triangle League Block A Match: AR Fox [3] besiegt Zack Sabre Jr. [0]

Holy Shit!!! Schon die Ansetzung klang nach großen funkeln in den Augen, was draus gemacht wurde, war einfach nur göttlich!!! 2 meiner großen Lieblinge in ein Match. 2 verdammt starke Techniker und auch Highflyer in einen Match. Dies hielt was es versprach!

So viel Highflying & Technik auf einen Haufen, kann man nicht beschreiben, da es durchweg verdammt stark war. Ein must watch! für jeden der nicht live dabei sein konnte.

Eight Man Tag Team Hardcore Match: Aaron Insane, DJ Hyde, Karsten Beck & Sasa Keel besiegen Chris Rush, Crazy Mary Dobson, HATE & Madman Pondo

Happy Birthday. Anfangs hieß es noch Six-Man Tag, aber Aaron Insane und Chris Rush kamen noch dazu.

In der Ansetzung war schnell klar, es wird chaotisch und auch lustig. Erstmal muss ich den genialen Entrance von HATE loben, anfangs ein ehr fragwürdiges Theme, was sich aber dann auch schnell änderte. Es dauerte auch nicht lange da wurden auch die ersten Gegenstände benutzt. Sogar ein Tacker, den auch leider Mary zusprüren bekam! Danach gab es sogar ein Kuss von Karsten Beck gegen Ringrichterin Yuki Lee, worüber sie alles andere als erfreut war. Es folgte dann ein brawl außerhalb und Pondo flog in die ganzen Stühle rein, die für die Fans aufgebaut wurden. Der Sprung vom Turnbuckle nach draußen von HATE auf das komplette Team von Hyde war sehr beeindruckend! Leider gewann das Team von Hyde via Vijak von Keel an Dobson auf mehrere Stühle.

Chaotisch, lustig und auch mit vielen Holy Shit Momenten gefüllt. Auch hier wie erwartet. Hoffe es war ein schönes Geburtstaggeschenk für HATE. Die Fans und ich hatten unseren Spaß in den Match.

Fazit:

Sehr guter erster Tag mit Technik, Highflying und ‘ne Menge Spaß.  Guter Start für ein langes und großartiges Wrestling-Wochenende. Hoffe dass man Leute wie AR Fox oder Mary nochmal in wXw sieht.

About

Categories: WF on Tour Schlagwörter: ,