Mexx im WrestlingFever.de Interview (11.06.2015)

WF: Mexx, wir freuen uns, Dich nochmals für ein Interview gewonnen zu haben! Wie geht es derzeit?

M: Ich freue mich auch wieder mal ein Interview für WrestlingFever geben zu dürfen 😉
Es passt alles derzeit, danke.

WF: Seit unserem ersten Interview 2012 und heute ist eine Menge geschehen, vieles werden die Fans mitbekommen haben, einiges auch nicht – legen wir los und klären auf?

M: Sehr gerne!

WF: Dein guter Freund und Kollege Dragan Okic ist auf dem Weg der Besserung und kürzlich sprach er exklusiv in seinem ersten Interview überhaupt bei uns über seinen Unfall. Wie hast Du diese Zeit erlebt?

M: Ich glaube, es war vor allem für seine Eltern, alle Freunde und generell die Familie eine sehr schwere Zeit. Ich bin sehr froh, dass er wieder so auf den Beinen ist, mehr kann und möchte ich nicht dazu sagen, ich bin SEHR froh dass es vorbei ist!

WF: Viele sehen in Dir „The Next Big Thing“ und Du hast in den letzten 2 Jahren 2-3 WWE Tryouts bestritten, wie war das Feedback zu Deiner Leistung, das Auftreten und Dich generell ?

M: Das „Next Big Thing“ ist ja der Brock Lesnar, das bin nicht ich :p

Ich hatte bisher 2 Tryouts gehabt (November 2013 und Mai 2014). Beim ersten sagten sie mir, dass ich Promos üben sollte und beim zweiten dann sagten sie: „You did a hell of a job!“

WF: Gegen wen hattest Du Matches bestritten und welche Offiziellen machten sich einen Eindruck von Dir?

M: In München 2013 waren Kidman & I.R.S dabei (als ich gegen Hakem Wakuur und Adrian Severe wrestlete), 2014 in England dann William Regal, Robbie Brookside und Joey Mercury (als ich gegen Jack Hammer antrat).

WF: Es spricht für Dich, dass man Dich bei einem Tryout gleich in 2 Matches steckte. Auch international fährst Du immer mehr Erfolge ein. POW IC Champ, EWA IC Champion, VWP Champion und viele weitere Titel hast du erringen können. Ist das ein Zeichen für die Anerkennung Deiner Arbeit?

M: Ja das kann sein, man sagt ja „hard work pays off!“ Es ehrt mich diese Anerkennung der Promoter zu erhalten.

WF: Power of Wrestling ist eine anerkannte Promotion die (unter anderem) auf historischem Boden veranstaltet. Woran denkst du bei „HANNOVER, SCHÜTZENPLATZ?“

M: Natürlich bin ich mir über die Geschichte dieses Platzes bewusst. Big Otto Wanz, Tony St. Clair….. Catch Geschichte wurde auf dem Schützenplatz geschrieben. Es ist für mich eine tolle Sache und Ehre diesen Power of Wrestling Intercontinental Championship gewonnen zu haben, die Fans dort sind einmalig und stehen hinter mir. Ich bin gespannt gegen wen ich diesen Belt verteidigen darf – bei POW ist vieles möglich 😉

Power of Wrestling Intercontinental Champion - Mexx

Power of Wrestling Intercontinental Champion – Mexx

WF: OK, wer ist „Max Von Shultz“ und was er mit Mexx gemacht?

M: Den Namen hatte Tom Jones (UK Kid) für mich erfunden, da Jack Hammer da war und der (ebenfalls) aus Österreich angekündigt worden wäre. Also musste ich aus Deutschland angekündigt werden! „Max von Shultz“ ist ein Gimmick bestehend aus deutschen Soldaten und Bill Goldberg, ha ha ha.

WF: Wie enstand die Idee mit einer Maske zum Ring zu kommen?

M: Ich wollte immer als Heel mit etwas ausgefallenem auftreten. Die Maske passt ja, weil sie aussieht wie ein Terminator (Mexximum Terminator).

WF: Viele sehen in Dir einen möglichen, neuen WWE Superstar. Ist es das was Du möchtest, langfristig oder ist es in der Indyszene ganz ok?

M: Echt? Sehen das so viele!? Okay. Ich sag mal so, ein Traum war es immer, aber wenn man hier in Europa damit gut leben kann, warum dann rüber gehen 😉

WF: Gibt es noch Kontakt zur WWE?

M: Kontakt!? Ich sag mal nicht nein 😉

WF: Wie ist es mit Leuten wie Doug Williams im Ring zu stehen? Holst Du Dir heute noch Tipps und bist offen für Kritik?

M: Gegen Doug Williams in den Ring zu steigen (Anm. der Redaktion: Er gewann den Power of Wrestling IC Titel von Doug), ist immer eine große Ehre für mich und ich bin immer offen für Tipps und Kritik!

WF: Wie sehen Deine nächsten Termine aus, wo kann man Dich sehen?

M: Diesen Samstag erstmals bei der GWF in Berlin, danach in Lübeck und vieles mehr!

WF: Wie erreicht man Dich, wenn man Dich gerne booken möchte?

M: Einfach bei Facebook unter Mexx(berg)

WF: Danke für das Interview!

M: Ich sage Danke! „LIGHTS OUT!“

About